Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Hugo Mayer Orgelbau
Baujahr: 2000
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 13 (15)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, mechanischer Plenotritt



Disposition

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Prinzipal 8'

Salizional 8'

Oktave 4'

Superoktave 2' [1]

Waldflöte 2'

Mixtur 3f 2'

Trompete-Schalmei 8'

Holzgedackt 8'

Gemshorn 4'

Nasard 22/3' [2]

Sesquialter 2f 22/3'

Flautino 2'

Trompete-Schalmei 8' [3]

Tremulant

Subbass 16'

Bassflöte 8'


Anmerkungen:

Beide Manualwerke befinden sich in einem gemeinsamen Schwellkasten.

  1. Vorabzug aus der Mixtur 3f 2'
  2. Vorabzug aus der Sesquialter 2f 22/3'
  3. Transmission aus dem Hauptwerk (I)


Haerpfer-Orgel in der alten Pfarrkirche Herz Jesu (1912-2013)

Orgelbeschreibung

Die Haerpfer-Orgel am neuen Standort in Differten
Orgelbauer: Haerpfer & Erman (Boulay)
Baujahr: 1957
Geschichte der Orgel: Ursprünglich war die Orgel von der Firma Haerpfer & Erman für die Kirche Herz Jesu in Ludweiler gebaut worden. Die Kirche in Ludweiler musste 2001 wegen Grubenschäden aufgegeben werden. Die Orgel wurde an die katholische Kirchengemeinde St. Gangolf im Nachbarort Differten verkauft und durch die Firma Mayer nach grundlegender Sanierung und Überarbeitung 2002 aufgestellt. In diesem Zuge wurde eine Setzeranlage statt der freien Kombinationen eingebaut.

In der neu erbauten Pfarrkirche Herz Jesu wurde 2003 eine neue kleinere Orgel der Firma Mayer eingeweiht.

Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 43
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

Suboktavkoppeln: I/I, II/I, III/I, II/II, III/III

Superoktavkoppeln: II/I, III/I


Spielhilfen: 256 Setzerkombinationen, Crescendowalze



Disposition

I Hauptwerk II Positiv III Schwellwerk Pedal
Quintaton 16'

Principal 8'

Dulcian 8' (labial)

Gemshorn 8'

Oktave 4'

Gedacktflöte 4'

Quinte 22/3'

Oktave 2'

Mixture III-IV 11/3'

Trompette 8'

Tremulant

Rohrflöte 8'

Geigenprincipal 4'

Blockflöte 4'

Doublette 2'

Tierce 13/5'

Cymbale III 2/3'

Cromorne 8'

Régale 4'

Tremulant

Diapason 8'

Hohlflöte 8'

Salicional 8'

Voix céleste 8'

Gedackt 8'

Principal 4'

Querflöte 4'

Nazard 22/3'

Waldflöte 2'

Tierce 13/5'

Plein Jeu IV 2'

Basson 16'

Trompette 8'

Hautbois 8'

Clairon 4'

Tremulant

Principal 16'

Subbass 16'

Dolce 16'

Principal 8'

Bourdon 8'

Choralbasse 4'

Nachthorn 2'

Bombarde 16'

Trompette 8'

Trompette 4'




Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Hugo Mayer Orgelbau - 2014
Weblinks: Foto der Orgel