Hauptmenü öffnen


Schuke-Orgel in der Versöhnungskirche
Völklingen, Versöhnungskirche (Orgel) (1).jpg
Völklingen, Versöhnungskirche (Orgel) (2).jpg
Spieltisch
Orgelbauer: Karl Schuke Orgelbau (Berlin)
Baujahr: 1979
Geschichte der Orgel: Die heutige Orgel ist ein technischer Neubau der ursprünglichen Walcker-Orgel von 1930 durch Orgelbau Karl Schuke auf mechanischen Schleifladen.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 53 (54)
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: I/II, III/II, III/I, I/P, II/P, III/P, 4 Setzer, Registerfessel, Tutti, Walze, Walze ab, Zungen ab



Blick durch den Kirchenraum


Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk III Schwellwerk Pedal
Prinzipal 8'

Rohrgedackt 8'

Quintadena 8'

Oktave 4'

Blockflöte 4'

Schwegel 2'

Sesquialtera 2f

Quinte 11/3'

Scharff 3-5f

Cymbel 3f

Krummhorn 8'

Regal 4'

Tremulant

Nachthorn 16'

Prinzipal 8'

Flûte harmonique 8'

Gemshorn 8'

Bordun 8'

Oktave 4'

Flöte 4'

Quinte 22/3'

Oktave 2'

Mixtur 4-6f

Scharff 4f

Cornett 3-4f

Fagott 16'

Trompete 8'

Gedackt 16'

Prinzipal 8'

Traversflöte 8'

Salizional 8'

Vox coelestis 8'

Oktave 4'

Nachthorn 4'

Quintadena 4'

Quinte 22/3'

Waldflöte 2'

Terz 13/5'

Sifflöte 1'

Mixtur 5-7f

Oboe 8'

Schalmei 4'

Tremulant

Untersatz 32' [1]

Prinzipal 16'

Kontrabass 16'

Subbass 16'

Oktave 8'

Bassflöte 8'

Oktave 4'

Nachthorn 2'

Mixtur 6f

Posaune 16'

Trompete 8'

Klarine 4'

Kornett 2'


Anmerkung:

  1. Extension aus dem Subbass 16'


Walcker-Orgel 1929-1979

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Walcker Orgelbau; Opus: 2257
Baujahr: 1929
Geschichte der Orgel: Die Walcker-Orgel wurde 1979 durch die heutige Schuke-Orgel ersetzt. Dabei wurden der eindrucksvolle Prospekt sowie zahlreiche Register wiederverwendet.
Windladen: Taschenladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 51 (57)
Manuale: 3 C-c4
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

Suboktavkoppeln: III/I, III/II, III/III

Superoktavkoppeln: III/I, III/II, III/III, III/P


Spielhilfen: 2 freie Kombinationen, 1 freie Pedalkombination, Generalkoppel, Tutti, Crescendowalze, Walze Ab, Normalkoppeln aus der Walze, Zungen aus der Walze, Zungen Ab, 32' & 16' & Suboktavkoppeln Ab, Handregister Ab



Disposition

I Hauptwerk II Manual III Schwellwerk Pedal
Principal 8'

Gemshorn 8'

Bordun 8'

Oktave 4'

Flöte 4'

Quinte 22/3'

Oktave 2'

Mixtur 3-4f

Kornett 3-5f 8'

Fagott 16'

Trompete 8'

Nachthorn 16'

Principal 8'

Flöte 8'

Rohrgedackt 8'

Quintatön 8'

Principal 4'

Blockflöte 4'

Oktave 2'

Schwiegel 2'

Quinte 11/3'

Scharf 3-5f

Cymbel 3f

Krummhorn 8'

Geigend Regal 4'

Tremulant

Gedackt 16'

Principal 8'

Traversflöte 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Oktave 4'

Nachthorn 4'

Quintatön 4'

Quinte 22/3'

Waldflöte 2'

Terz 13/5'

Sifflöte 1'

Mixtur 4-5f

Oboe 8'

Schalmei 4'

Tremulant

Untersatz 32' [1]

Principalbaß 16'

Kontrabaß 16'

Subbaß 16'

Gedecktbaß 16' [2]

Quintbaß 102/3'

Oktavbaß 8'

Baßflöte 8' [3]

Dolcian 8' [4]

Oktave 4'

Flöte 4' [5]

Pedalmixtur 5f

Posaune 16'

Fagott 16' [6]

Trompete 8'

Schalmei 4' [7]

Singend Kornett 2'


Anmerkungen:

  1. Extension aus dem Subbass 16'
  2. Transmission aus dem Schwellwerk (III), Gedeckt 16'
  3. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Bordun 8'
  4. Labial
  5. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Flöte 4'
  6. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Fagott 16'
  7. Transmission aus dem Schwellwerk (III), Schalmei 4'




Bibliographie

Anmerkungen: Angaben zur Schuke-Orgel: Sichtung durch Matthias Bruckmann - September 2019

Angaben zur Walcker-Orgel: Walcker-Opusbücher

Weblinks: Die Webseite der Kirchengemeinde