Täferrot, St.-Afra-Kirche

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Orgelbauer: Gebrüder Link, Giengen an der Brenz
Konzept und Disposition: Helmut Bornefeld, Heidenheim (Brenz)
Baujahr: 1965
Geschichte der Orgel: 2017 Renovierung/Nachintonation durch Martin Geßner, Weißenhorn
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 13
Manuale: 2, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Schwegel 8' [1]

Oktave 4'

Rauschharfe 4' + 22/3'

Hörnlein 13/5' + 11/7'

Mixtur 3-5f.


Tremulant

Gedackt 8'

Rohrflöte 4'

Ital. Prinzipal 2'

Gemsnasat 11/3'

Zimbel 1/2'


Tremulant

Subbass 16'

Oktavbass 8'

Choralflöte 4' + 2'


Anmerkungen
  1. vermutlich getauscht/neu intoniert in Prinzipal 8'




Bibliographie

Anmerkungen: Das Instrument steht als eine von 30 Bornefeld-Orgeln unter Denkmalschutz (Liste, PDF).
Weblinks: Seite der Kirchengemeinde

Zeitungsartikel anlässlich der Renovierung (Paywall)