Hauptmenü öffnen


Seifert-Chororgel des Speyerer Doms
Rückseite der Orgel
Alternativer Name: Orgel auf dem Königschor
Orgelbauer: Romanus Seifert Orgelbau (Kevelaer)
Baujahr: 2008
Stimmtonhöhe: a = 440 Hz bei 18°C
Temperatur (Stimmung): Bach-Fischer, modifiziert (Saage 1) / mitteltönig nach Praetorius, a = 415 Hz bei 18°C
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch/elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: Chororgel: 34 (33); Mitteltöniges Werk: 5
Manuale: 3 Manuale, C-a3 (Mitteltöniges Werk CDEFGA–f3)
Pedal: Pedal C-g1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, III/I, I/II, III/II, I/P, II/P, III/P

Suboktavkoppeln: III/I, III/II, III/III

Superoktavkoppeln: III/I, III/II, III/III, III/P


Spielhilfen: Setzeranlage, Sequenzer vor und zurück. Koppeln verschiedener Schwellrichtungen des SW. MIDI-Replay.



Disposition der Chororgel

I. Hauptwerk II. Positiv III. Schwellwerk Pedal
Praestant 16'

Principal 8'

Flauto dolce 8'

Octave 4'

Querflaut 4'

Superoctave 2'

Mixtur IV 11/3'

Cornett III 22/3' [1]

Trompete 8'

Tremulant


Mitteltöniges Werk

Principal 8'

Octave 4'

Mixtur V 2'

Terz zur Mixtur 13/5'

Tremulant

Coppel 8'

Salicional 8'

Spitzflaut 4'

Nasat 22/3'

Waldflöte 2'

Terz 13/5'

Quint 11/3'

Mixtur III 1'

Cromorne 8'

Tremulant


Mitteltöniges Werk

Regal 8'

Tremulant

Flûte harmonique 8'

Viola di Gamba 8'

Voix céleste 8' [2]

Bourdon 8'

Flûte 4'

Trompette 8'

Hautbois 8'

Voix humaine 8'

Clairon 4'

Tremulant

Praestant 16' [3]

Subbass 16'

Octavbass 8'

Gedecktbass 8'

Octave 4'

Posaune 16'

Trompete 8'


Anmerkungen:

  1. Ab c1.
  2. Ab c0.
  3. Transmisson Praestant 16' I. Manual.



Bibliographie

Literatur: Ritter, Karl-Markus (Hrsg.). Himmlische Klänge — Grandioses Raumerlebnis. Die Orgeln im Kaiserdom zu Speyer. Öhringen: Verlag Organum Buch, 2015.

"Die schönsten Orgeln" - Orgelkalender 2011 (St. Benno-Verlag Leipzig)

Weblinks: Die Orgeln auf der Webseite des Bistums Speyer

Beschreibung auf orgbase.nl