Hauptmenü öffnen
(Die Seite „{{Orgelbeschreibung |BILD 1= Schmallenberg,_St._Alexander_(Klais-Orgel).jpg |BILD 1-Text= Klais-Orgel in Schmallenberg |BILD 2= |BILD 2-Text= |B…“ wurde neu angelegt.)
 
 
Zeile 369: Zeile 369:
 
''Octavbass 8''' <ref>Extension aus dem Principalbass 16'</ref>
 
''Octavbass 8''' <ref>Extension aus dem Principalbass 16'</ref>
  
''Gedacktbass 8''' <ref name="SUB"/>
+
''Gedacktbass 8''' <ref>Extension aus dem Subbass 16'</ref>
  
 
Choralbass 4'
 
Choralbass 4'
Zeile 391: Zeile 391:
 
}}
 
}}
  
 +
[[Kategorie:1940-1959]]
 +
[[Kategorie:31-40 Register]]
 
[[Kategorie:Deutschland]]
 
[[Kategorie:Deutschland]]
[[Kategorie:Nordrhein-Westfalen]]
 
 
[[Kategorie:Hochsauerlandkreis]]
 
[[Kategorie:Hochsauerlandkreis]]
[[Kategorie:1940-1959]]
 
[[Kategorie:31-40 Register]]
 
 
[[Kategorie:Klais, Orgelbau]]
 
[[Kategorie:Klais, Orgelbau]]
 +
[[Kategorie:Nordrhein-Westfalen]]

Aktuelle Version vom 18. September 2019, 12:59 Uhr


Klais-Orgel in Schmallenberg
Orgelbauer: Johannes Klais Orgelbau; Opus: 970
Baujahr: 1944
Umbauten: - 1960 Änderung der Terzcymbel im Schwellwerk sowie der Sifflöte im Brüstungspositiv durch Klais

- 1966 Umdisponierung der Orgel im Sinne des Neobarock durch Klais

~ 1990 Austausch der Rauschquinte 2f im Hauptwerk durch einen Dulcian 16' (ausgeführt von einem unbekannten Orgelbauer)

- 2013 Restaurierung und weitestgehende Rückversetzung in den Ursprungszustand durch die Firma Klais

Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 32 (36)
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

Suboktavkoppeln: II/I, III/I, II/II, III/II, III/III


Spielhilfen: 100.000 Setzerkombinationen, 2 freie Kombinationen, 2 werkweise geteilte freie Kombinationen), 1 freie Pedalkombination, Tutti, Crescendowalze, Walze Ab, Zungeneinzelabsteller



Disposition seit 2013

I Hauptwerk II Brüstungspositiv III Schwellwerk Pedal
Gedacktpommer 16'

Principal 8'

Gemshorn 8'

Lieblich Gedackt 8'

Octave 4'

Hohlflöte 4'

Rauschquinte 2f 22/3'

Mixtur 4f 11/3'

Trompete 8'

Rohrgedackt 8'

Quintade 8'

Praestant 4'

Blockflöte 4'

Principal 2'

Sifflöte 11/3'

Sesquialter 2f 11/3' [1]

Scharff 3-4f 1'

Krummhorn 8'

Tremulant

Holzflöte 8'

Salicional 8'

Schwebung 8'

Principal 4'

Querflöte 4'

Nasard 22/3'

Waldflöte 2'

Terzcymbel 3-4f 11/3'

Schalmei 8'

Principalbass 16'

Subbass 16'

Zartbass 16' [2]

Quintbass 102/3' [3]

Octavbass 8' [4]

Gedacktbass 8' [3]

Choralbass 4'

Nachthorn 2'

Posaune 16'


Anmerkungen:

  1. C-h0 11/3' + 13/5', repitiert bei c0 zu 22/3' + 13/5'
  2. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Gedacktpommer 16'
  3. 3,0 3,1 Extensionen aus dem Subbass 16'
  4. Extension aus dem Principalbass 16'


Disposition ~1990-2013

I Hauptwerk II Brüstungspositiv III Schwellwerk Pedal
Gedacktpommer 16'

Principal 8'

Gemshorn 8'

Lieblich Gedackt 8'

Octave 4'

Hohlflöte 4'

Mixtur 4f 11/3'

Dulcian 16'

Trompete 8'

Rohrgedackt 8'

Quintade 8'

Praestant 4'

Blockflöte 4'

Zartflöte 2'

Sifflöte 11/3'

Sesquialter 2f 11/3' [1]

Scharff 3-4f 1'

Krummhorn 8'

Tremulant

Holzflöte 8'

Salicional 8'

Schwebung 8'

Querflöte 4'

Nasard 22/3'

Principal 2'

Waldflöte 1'

Terzcymbel 3-4f 1/2'

Schalmei 4'

Principalbass 16'

Subbass 16'

Zartbass 16' [2]

Quintbass 102/3' [3]

Octavbass 8' [4]

Gedacktbass 8' [3]

Choralbass 4'

Nachthorn 2'

Posaune 16'


Anmerkungen:

  1. C-h0 11/3' + 13/5', repitiert bei c0 zu 22/3' + 13/5'
  2. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Gedacktpommer 16'
  3. 3,0 3,1 Extensionen aus dem Subbass 16'
  4. Extension aus dem Principalbass 16'



Disposition 1966- ~1990

I Hauptwerk II Brüstungspositiv III Schwellwerk Pedal
Gedacktpommer 16'

Principal 8'

Gemshorn 8'

Lieblich Gedackt 8'

Octave 4'

Hohlflöte 4'

Rauschquinte 2f 22/3'

Mixtur 4f 11/3'

Trompete 8'

Rohrgedackt 8'

Quintade 8'

Praestant 4'

Blockflöte 4'

Zartflöte 2'

Sifflöte 11/3'

Sesquialter 2f 11/3' [1]

Scharff 3-4f 1'

Krummhorn 8'

Tremulant

Holzflöte 8'

Salicional 8'

Schwebung 8'

Querflöte 4'

Nasard 22/3'

Principal 2'

Waldflöte 1'

Terzcymbel 3-4f 1/2'

Schalmei 4'

Principalbass 16'

Subbass 16'

Zartbass 16' [2]

Quintbass 102/3' [3]

Octavbass 8' [4]

Gedacktbass 8' [3]

Choralbass 4'

Nachthorn 2'

Posaune 16'


Anmerkungen:

  1. C-h0 11/3' + 13/5', repitiert bei c0 zu 22/3' + 13/5'
  2. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Gedacktpommer 16'
  3. 3,0 3,1 Extensionen aus dem Subbass 16'
  4. Extension aus dem Principalbass 16'


Disposition 1944-1960

I Hauptwerk II Brüstungspositiv III Schwellwerk Pedal
Gedacktpommer 16'

Principal 8'

Gemshorn 8'

Lieblich Gedackt 8'

Octave 4'

Hohlflöte 4'

Rauschquinte 2f 22/3'

Mixtur 4f 11/3'

Trompete 8'

Rohrgedackt 8'

Quintade 8'

Praestant 4'

Blockflöte 4'

Principal 2'

Sifflöte 11/3'

Sesquialter 2f 11/3' [1]

Scharff 3-4f 1'

Krummhorn 8'

Tremulant

Holzflöte 8'

Salicional 8'

Schwebung 8'

Principal 4'

Querflöte 4'

Nasard 22/3'

Waldflöte 2'

Terzcymbel 3-4f 11/3'

Schalmei 8'

Principalbass 16'

Subbass 16'

Zartbass 16' [2]

Octavbass 8' [3]

Gedacktbass 8' [4]

Choralbass 4'

Nachthorn 2'

Posaune 16'


Anmerkungen:

  1. C-h0 11/3' + 13/5', repitiert bei c0 zu 22/3' + 13/5'
  2. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Gedacktpommer 16'
  3. Extension aus dem Principalbass 16'
  4. Extension aus dem Subbass 16'




Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Webseite der Firma Klais - September 2019
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde