Hauptmenü öffnen

Rottenburg (Neckar)/Ergenzingen, Krönungskirche auf der Liebfrauenhöhe


Albiez-Orgel in Ergenzingen
Prospekt
Prospektdetail
Horizontal-Trompete
Orgelbauer: Winfried Albiez, Lindau (Opus 2)
Baujahr: 1971
Stimmtonhöhe: a1= 440 Hz
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 25 Register
Manuale: 2, C–g3
Pedal: C–f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, 4 mechanische Setzerkombinationen, Pleno, Zungenabsteller



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Prinzipal 8'

Holzspitzflöte 8'

Oktave 4'

Hohlflöte 4'

Sesquialter 2f 22/3'

Principal 2'

Mixtur 4-5f 11/3'

Trompete 8' [1]

Holzgedackt 8'

Spitzgambe 8'

Prinzipal 4'

Rohrflöte 4'

Flöte 2'

Terzsepta 2f 13/5' + 8/15'

Quinte 11/3'

Scharfcymbel 3f 2/3'

Oboe 8'

Schalmey 4'


Tremulant

Subbaß 16'

Oktav 8'

Gedacktbaß 8'

Baßzink 3f 51/3' +
31/5' + 22/7

Gemsflöte 4'

Rauschbaß 4f 22/3'

Basson 16'


Anmerkungen
  1. horizontal



Bibliographie

Anmerkungen: Dispositionsentwurf: Prof. Alexander Stadtmüller

Die Albiez-Orgel in der Krönungskirche (Quelle: liebfrauenhoehe.de, PDF)

Die Orgel der Krönungskirche auf der Liebfrauenhöhe wurde von der Firma Winfried Albiez/Lindau als ihr Opus 2 erbaut. Am 19. März 1971 fand die Einweihung dieser Orgel statt. Sie verfügt über 25 klingende Register (mit 1798 Pfeifen), die auf zwei Manuale verteilt sind. Die Aufteilung in Hauptwerk, Schwellwerk, Groß- und Kleinpedal lässt sich von außen leicht erkennen und nachvollziehen. Selbst die mechanische Spieltraktur ist wie sonst selten der Fall, weitgehend sichtbar, da die Werke frei in einem Stahlrahmen gefasst, über dem Spieltisch angeordnet sind. Die Disposition der Orgel wurde in Zusammenarbeit mit Professor Alexander Stadtmüller (Mainz) erstellt. In ihrer Farbigkeit bietet die Orgel einen hohen Grad an darstellerischen Möglichkeiten.

Eine „gute Orgel“ wurde einmal mit der Trias „Gravität, Brillanz und Poesie“ umschrieben. Diese drei Eigenschaften geben tatsächlich ein umfassendes Gesamtbild, in dem verschiedene Spannungspole imstande sind, eine harmonische Einheit zu bewirken. Etwas von dieser wundersamen Dreieinheit vermittelt die Albiez-Orgel in der Krönungskirche. Durch ihr Spiel dient sie zur „unendlichen Verherrlichung des Dreifaltigen Gottes und zur Vergöttlichung der Welt“ (J. K.). Möge Ihr Klang die Saiten unserer Seele berühren und in das Herz Gottes empor leiten!

Sr. M. Faustina Niestroj, Kirchenmusik im Schönstatt-Zentrum

Discographie: Die Orgel der Liebfrauenhöhe (Rottenburg). Peter Alexander Stadtmüller. Sonderschallplatte von Orgelbau Winfried Albiez, Audite 36714, LP
Literatur: Völkl, Orgeln in Württemberg, S. 286
Weblinks: Kirchenmusik im Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe

Schönstattbewegung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Wikipedia-Eintrag

Beschreibung auf orgbase.nl

Youtube: Projekt Antwortpsalmen aus dem Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe


Die Antwortpsalmen – 6. Sonntag im Jahreskreis Lesejahr C, Schwester M. Faustina Niestroj, Wolfram Rehfeldt:
Die Antwortpsalmen – Hl. Josef Lesejahr A, B und C, Choralschola, Wolfram Rehfeldt: