Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Carl Giesecke, Göttingen
Baujahr: 1863
Umbauten: 1997 Rekonstruktion und Resaturierung durch Werner Bosch, Niestetal, op. 895 - Bei diesen Arbeiten wurde die Orgel in ihrer ursprünglichen Gestalt wieder hergestellt. 80% des Pfeifenmaterials waren noch vorhanden, neu gefertigt werden musste die gesamte Technik.
Stimmtonhöhe: a¹ = 440 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 28 Register
Manuale: 2 Manuale, Tonumfang: C-a³
Pedal: Tonumfang: C-f¹
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: II/I, I/Ped, II/Ped



Disposition

Hauptwerk (I) Hinterwerk/Schwellwerk (II) Pedalwerk
Bourdun 16'

Principal 8'

Gamba 8'

Hohlföte 8'

Gedackt 8'

Octave 4'

Gemshorn 4'

Quinta 3'

Octave 2'

Mixtur IV 2'

Trompete 8'

Lieblich Gedackt 16'

Geigenprincipal 8'

Flauto traverso 8'

Lieblich Gedackt 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Geigenprincipal 4'

Rohrflöte 4'

Waldflöte 2'

Cornett III 2 2/3'

Oboe 8'

Violon 16'

Subbaß 16'

Principalbaß 8'

Violoncelle 8'

Octave 4'

Posaune 16'



Bibliographie

Weblinks: Die Orgel auf der Bosch-Website

Website der Kirchengemeinde