Potsdam/Klein Glienicke, Evangelische Kapelle

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Orgelbauer: Alexander Schuke Orgelbau (Potsdam); Opus: 610
Baujahr: 1999
Geschichte der Orgel: Vorgänger-Orgel: 1935 von Karl und Hans-Joachim Schuke (Potsdam) Opus 147, II+P/16, elektrische Taschenladen
Gehäuse: Inschrift aus Psalm 98: CANTATE DOMINO CANTICUM NOVUM, QUIA MIRABILIA FECIT! (Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder); sowie das Datum der Wiedereinweihung: ORGANUM FACTUM ET CAPELLA RESTAURATA A. D. MCMXCIX AD FESTUM REFORMATIONIS
Stimmtonhöhe: a' = 440 Hz bei 18°C
Temperatur (Stimmung): Valotti & Young
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 20 (1064 klingende Pfeifen und 2 stumme Prospektpfeifen)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln II/I, I/P, II/P (als Züge und Tritte in Wechselwirkung); Tremulant (aufs ganze Werk); 2 Cymbelsterne (mit je 3 ungestimmten Krallenglöckchen)



Disposition

I Hauptwerk II Oberwerk Pedal
Principal 8'

Koppelflöte 8'

Octave 4'

Quinte 22/3'

Gemshorn 2'

Mixtur 4f 11/3'

Fanfaro 8'

Gedackt 8'

Salicional 8'

Rohrflöte 4'

Principal 2'

Quinte 11/3'

Sesquialtera 2f 22/3'

Oboe 8'

Subbaß 16'

Principalbaß 8'

Gedacktbaß 8'

Choralbaß 4'

Fagott 16'

Trompete 8'



Bibliographie

Anmerkungen: Stiftung des Ehepaares Waldtraut und Dr. Günter Braun (Berlin)
Literatur: Ars Organii, Heft 3 September 2001 (49. Jahrgang)
Weblinks: Orgelbeschreibungen auf der Webseite der Kirchengemeinde

Beschreibung auf orgbase.nl