Pforzheim, St. Franziskus

Aus Organ index
Version vom 17. April 2022, 21:14 Uhr von J.Stein (Diskussion | Beiträge) (→‎Disposition: Tippfehler)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Karl Göckel aus 1996
Spieltisch im Jahr 2014
Orgelbauer: G.F. Steinmeyer op.1768 / Karl Göckel, op. 29
Baujahr: 1996
Geschichte der Orgel: 1947-49 Neubau durch Steinmeyer mit 4 Manualen / op.1768

1950/53/62 Erweiterung, insbesondere Zungenstimmen

1966 Umdisponierung im Rückpositiv

1992 Bei einem Brand im Turm wird auch die Orgel beschädigt

1996 Instandsetzung, Umbau auf Schleifladen in den Manualen, neuer Spieltisch und Umdisponierung im romantischen Sinne durch Göckel

Gehäuse: Steinmeyer 1948
Windladen: Schleifladen (Pedal: Taschenladen)
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 67
Manuale: 4, C-g3
Pedal: 30 Töne, C-f'
Spielhilfen, Koppeln: (alle 1996) Koppeln: IV – Ped., III – Ped., II – Ped., I – Ped., IV – III, IV – II, IV I, III – II, I – II, Suboctavkoppel IV, Superoctavkoppel IV, 8′ – Lage ab IV, Suboctavkoppeln IV – II, Superoktavkoppel IV – II, 8′ – Lage ab II. Zimbelstern, Chamadewerk (vorgesehen), 4992 Setzerkombinationen, Diskettenlaufwerk, Sequenzschalter, Walze.



Disposition

Rückpositiv (I) Hauptwerk (II) Orgelwerk (III) Schwellwerk (IV) Pedal
Flötenprincipal neu 8'

Prästant 4'

Rohrflöte Nachthorn 4'

Nasard 2'

Sifflöte 11/3'

Cymbel III 1'

Holzregal 8'

Tremulant

Principal 16'

Principal 8'

Voce umana 8' neu

Cello 8' neu

Bourdon 8' neu

Flûte harm. 8' neu

Oktave 4'

Kleingedeckt 4'

Quinte 22/3'

Superoctave 2'

Offenflöte 2'

Terz 13/5' neu

Mixtur IV 11/3'

Cornett 8'

Bombarde 16'

Trompete 8' neu

Singend Principal 8'

Spitzflöte 8'

Dulciana 8'

Quintade 4'

Nachthorn 4'

Rohrnasard 22/3'

Waldflöte 2'

Scharff III 1'

Trompette 8'

Cromorne 8' neu

Tremulant

Pommer 16'

Geigenprincipal 8'

Flöte 8'

Gedeckt 8'

Salicional 8'

Voix célèste 8'

Weitprincipal 4'

Koppelflöte 4'

Nazard 22/3'

Doublette 2'

Tierce 13/5'

Plein jeu V-VI 2'

Basson 16'

Trompette harm. 8'

Basson-Hautbois 8'

Voix humaine 8'

Clarion harm. 4'

Tremulant

Untersatz 32'

Contrabass 16'

Subbass 16'

Zartbass 16'

Octavbass 8'

Bourdon neu 8'

Choralbass 4'

Gedecktbass 4' neu

Rohrpfeife 2'

Pedalmixtur IV 22/3'

Contrafagott 32' neu

Posaune 16'

Trompette 8' neue Stiefel

Clarine 4'


Marius Beckmann: Symphonie improvisée - I. Toccata et Fugue


Marius Beckmann: Symphonie improvisée - II. Adagio


Marius Beckmann: Symphonie improvisée - III. Pastorale


Marius Beckmann: Symphonie improvisée - IV. Final



Bibliographie

Weblinks: Angaben: Beschreibung bei Göckel