Hauptmenü öffnen


Orgel auf Epistel-Seite
Orgelbauer: Karl Joseph Riepp
Baujahr: 1766
Geschichte der Orgel: Diese Orgel wurde 1914 durch Orgelbau Steinmeyer in für damalige Verhältnisse höchst ungewöhnlich pietätvoller Weise restauriert und ist dadurch bis auf den heutigen Tag in außergewöhnlich originalem Zustand erhalten.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 50 (51)
Manuale: 4 C-d3
Pedal: 1 C-d1



Disposition

I Positiv II Hauptwerk III Récit IV Echo Pedal
Principal 16' D

Flauta 8' B/D

Copel 8' B/D

Octav 4' B/D

Flet 4'

Gamba 4' B/D

Nazard 3' B/D

Quart 2' B/D

Tertz 11/2' B/D

Quint 11/2' B/D

Forniture V-VI 1' B/D

Trompet 8' B/D

Cromorne 8' B/D

Vox humaine 8' B/D

Clairon 4' B/D

Copel 16'

Prinzipal 8'

Copel 8'

Flauta 8'

Gamba 8'

Salicet 8'

Prestant 4'

Flet 4'

Tertz 3' [1]

Quint 3'

Waldflet 2'

Tertz 11/2'

Cornet V (ab c0)

Mixtur IV 3'

Cimbal IV-VI 1'

Trompet 8'

Clairon 4'

Cornet Resi V 8' (ab g0) Copel 8' B/D

Flet 4' B/D

Quint 3' B

Quart 2' B

Larigot II 3' + 2' D'

Tertz 11/2B

Tertz II 11/2' + 1' D

Hoboi 8' B/D

Prinzipal 16'

Copel 16'

Octav 8'

Gamb 8'

Quint 6'

Flet 4'

Mixtur III 3'

Bombarde 16'

Trompet 8'

Trompet 4'


Anmerkung:

  1. Extension aus der Tertz 11/2'



Bibliographie