Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Gustav Weiß & Söhne (Zellingen)
Baujahr: 1959
Geschichte der Orgel: Die Vorgängerorgel stammte von Franz Hochrein (Münnerstadt) und soll um die Jahrhundertwende erbaut worden sein I/6.

1959 Orgelneubau durch Orgelbau Gustav Weiß & Söhne (Zellingen) II/12 + 1 Abschwächung.

Gehäuse: 1959
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: Elektropneumatisch
Registertraktur: Elektropneumatisch
Registeranzahl: 12 Registerwippen + 1 Abschwächung
Manuale: C - g3
Pedal: C - f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, 1 freie Kombination, 1 Pedalkombination mit Abschaltung

Spieltisch: HR an, FC an, Auslöser, Tutti



Disposition

Hauptwerk I Manual II Pedal
Rohrflöte 8'

Principal 4'

Gemshorn 4'

Nachthorn 2'

Mixtur 3-fach 1 1/3'

Gedeckt 8'

Zartgeige 8'

Blockflöte 4'

Octave 2'

Scharff 3-fach 1'

Subbass 16'

Zartbass 16' Abschw.

Choralbass 4'



Bibliographie

Literatur: Bestandesaufnahme 1995 Orgelarchiv Schmidt