Hauptmenü öffnen
(Seit 1972 Firmenname Wolfgang Hey, Registertraktur gemäss meinen Erinnerungen elektrisch, Bestandesaufnahme bei Konzert 1995)
Zeile 93: Zeile 93:
 
|DISCOGRAPHIE    =       
 
|DISCOGRAPHIE    =       
 
|LITERATUR      =       
 
|LITERATUR      =       
|WEBLINKS        =    
+
|WEBLINKS        = [[Kategorie:Landkreis Würzburg]]   
 
}}
 
}}
  

Version vom 12. September 2015, 18:02 Uhr


Orgelbauer: Wolfgang Hey, Urspringen
Baujahr: 1985
Geschichte der Orgel: 1901 Orgelneubau als Opus 716 mit pneumatischen Kegelladen durch Steinmeyer (Oettingen/Bayern) II/14.

1965 umfassender Umbau durch Gebrüder Mann (Marktbreit).

1985 Orgelneubau durch Wolfgang Hey (Urspringen/Rhön) mit Übernahme des Steinmeyer-Gehäuses und zweier Register der Steinmeyer-Orgel.

Gehäuse: 1901 Steinmeyer Opus 716
Stimmtonhöhe: 440 Hz
Temperatur (Stimmung): Gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 24
Manuale: 2, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln als Register und Tritte, 64-fache Setzeranlage 1 - 8, A - H

Spieltisch: Setzer, 1 - 8, Tutti, Auslöser

Fuss: Schwelltritt II, Zungen ab, 1 - 8



Disposition

I. Hauptwerk II. Hinterwerk (Sw) Pedal
Gedacktpommer 16'

Praestant 8'

Gemsrohrflöte 8'

Gamba 8' alt

Oktave 4'

Hohlflöte 4'

Quinte 2 2/3'

Blockflöte 2'

Mixtur 4-5f 2'

Trompete 8'

-Tremulant-

Holzgedackt 8'

Salicional 8' alt

Rohrflöte 4'

Nasat 2 2/3'

Prinzipal 2'

Terz 1 3/5'

Scharff 3f 1'

Krummhorn 8'

-Tremulant-

Subbaß 16'

Oktavbaß 8'

Gedacktbaß 8'

Choralbaß 4'

Baßflöte 2'

Fagott 16'



Bibliographie

Anmerkungen: eigene Aufnahme Mai 2015
Weblinks: