Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Hubert Sandtner, op. 8
Baujahr: 1970
Geschichte der Orgel: 2016 Nachintonation durch Martin Geßner, Weißenhorn
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 23
Manuale: 2, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppelmanual, I/P, II/P



Disposition

I Koppelmanual II Hauptwerk III Brustwerk Pedal
Bourdun 16′

Principal 8′

Rohrflöte 8′

Octav 4′

Spitzflöte 4′

Sesquialtera 22/3′ + 11/3

Octav 2′

Mixtur

Holzgedackt 8′

Salicet 8′

Principal 4′

Nachthorn 4′ [1]

Gemshorn 2′

Quint 11/3

Cimbel III 1/3

Krummhorn 8′

Tremulant

Principalbaß 16′

Subbaß 16′

Oktavbaß 8′

Piffaro 4′ + 2′

Hintersatz IV 22/3

Posaune 16′

Trompete 8′ [2]


Anmerkungen
  1. gedeckt
  2. horizontal



Bibliographie

Literatur: Brenninger, Orgeln in Schwaben
Weblinks: Seite der Kirchengemeinde

Wikipedia-Eintrag

Eintrag bei orgbase.nl