Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Adam Gottfried Oehme, Freiberg
Baujahr: 1788
Umbauten: 1907 Erweiterung um eine Aeoline 8', die später wieder entfernt wurde

1966 Generalüberholung durch Wilhelm Rühle & Sohn (Moritzburg)

2000/01 Restaurierung durch Kristian Wegscheider (Dresden)

Gehäuse: im "Rococcostyl"
Stimmtonhöhe: a' = 464,5 Hz bei 18°C; 462,1 Hz bei 15°C
Temperatur (Stimmung): Stimmung nach Gottfried Silbermann ("Silbermann-Sorge" modifiziert)
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 20
Manuale: 2, C D-c3
Pedal: C D-c1
Spielhilfen, Koppeln: Schiebekoppel II-I, I-Ped



Disposition

I. Hauptwerk II. Oberwerk Pedal
Prinzipal 8'

Rohrflöte 8'

Quintatön 8'

Oktave 4'

Spitzflöte 4'

Quinte 3'

Oktave 2'

Cornett 4f 4' D

Mixtur 4f 11/3'

Gedackt 8'

Rohrflöte 4'

Nassat 22/3'

Oktave 2'

Terz 13/5'

Quinte 11/3'

Flageolett 1'

Mixtur 3f 1'


-Tremulant-

Subbaß 16'

Oktavbaß 8'

Posaune 16'



Bibliographie

Literatur: siehe auf orgbase.nl
Weblinks: Beschreibung von Kirche und Orgel

Beschreibung/Fotos auf orgbase.nl