Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Gottfried Silbermann, Freiberg
Baujahr: 1728
Geschichte der Orgel: 1802 Reparatur durch Orgelbaumeister Johann Christian Günther (Lichtenwalde), 1994 Restaurierung durch die Orgelbaufirma Jehmlich (Dresden).
Temperatur (Stimmung): seit 1802 gleichschwebend, 1999 Neutemperierung nach der sog. "Silbermann-Sorge" - Temperatur.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 17
Manuale: C D-c3
Pedal: C D-c1
Spielhilfen, Koppeln: Schiebekoppel II-I, feste Ventilkoppel I-Pedal



Disposition

I. Hauptwerk II. Oberwerk Pedal
Prinzipal 8'

Quintadena 8'

Rohrflöte 8'

Oktava 4'

Spitzflöte 4'

Quinta 3'

Oktava 2'

Mixtur 4f 1 1/3'

Gedackt 8'

Rohrflöte 4'

Nasat 2 2/3'

Oktava 2'

Tertia 1 3/5'

Sufflöte 1' (sic)

Cimbel 3f 2/3'

-Tremulant-

Subbaß 16'

Posaune 16'



Bibliographie

Weblinks: Beschreibung von Kirche und Orgel Beschreibung der Orgel