Morbach, St. Anna

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Oehms-Orgel in Morbach
Orgelbauer: Rudolf Oehms (Trier)
Baujahr: 1988
Umbauten: 2021 grundlegender Umbau durch Thomas Gaida:

Elektrifizierung der Schleifladen, Umstellung auf digitale Traktur;

Neues Schwellwerkgehäuse am Standort des früheren Pedals hinter dem Gehäuse;

Einrichtung von vier Registern als Auxiliare mit Einzeltonsteuerung (Principal 8', Vox coelestis 8' u. 4', Gedackt 16', 8' u. 4', Horn 16', 8' u. 4');

Umdisponierung: Einbau von Gambe 8', Flöte 8', Quinte 22/3', Tausch der der 2'-Register;

Die Manualwerke können beiden Manualen frei zugeordnet werden.

Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 20
Manuale: 2 C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: HW/I, HW/II, HW/I 16', HW/I 4', HW/II 16', HW/II 4'

SW/I, SW/II, SW/I 16', SW/I 4', SW/II 16', SW/II 4'

I/P, II/P, I/P 4', II/P 4'

Transposer für HW, SW, Ped und General

Sostenuto, Pedal divide und Melodierkoppel für HW und SW

Pizzicato für HW, SW und Pedal

progammierbares Crescendo, Tacet, Midi

Setzeranlage



Disposition ab 2021 (Reihenfolge wie im Spieltisch)

Hauptwerk Schwellwerk Pedal
Principal 8' *

Flöte 8'

Gambe 8'

Vox coelestis 8' +

Vox coelestis 4' +

Oktave 4'

Offenflöte 4'

Quinte 22/3'

Principal 2'

Mixtur 11/3'

Krummhorn 8'

Bourdon 16' **

Gedackt 8' **

Traversflöte 4' **

Horn 16' ++

Horn 8' ++

Horn 4' ++

Holzgedackt 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8' +

Vox coelestis 4' +

Rohrflöte 4'

Nasat 22/3'

Doublette 2'

Terz 11/3'

Scharff 3f 1'

Trompete 8'

Principal 8' *

Bourdon 16' **

Gedackt 8' **

Traversflöte 4' **

Horn 16' ++

Horn 8' ++

Horn 4' ++

Tremulant

Untersatz 32' **

Subbass 16' **

Oktavbass 8' *

Gedacktbass 8' **

Choralbass 4' *

Pedalflöte 4' **

Choralbass 2' *

Bauernflöte 2' **

Piccolino 1' **

Horn 16' ++

Horn 8' ++

Horn 4' ++

Horn 2' ++


Anmerkungen:

Die Auxiliarregister sind mit *, **, + und ++ gekennzeichnet.

Besichtigung im September 2021


Disposition 1988-2021

I Hauptwerk II Schwellpositiv Pedal
Bordun 16'

Prinzipal 8'

Gedackt 8'

Octave 4'

Offenflöte 4'

Doublette 2'

Mixtur 4f 11/3'

Trompete 8'

Holzgedackt 8'

Salicional 8'

Rohrflöte 4'

Nasard 22/3'

Principal 2'

Terz 11/3'

Scharff 3f 1'

Krummhorn 8'

Tremulant

Subbass 16'

Octavbass 8'

Choralbass 4'

Fagott 16'


Anmerkung: Die Windlade des Echowerkes ist hinter Schwelljalousien im Untergehäuse aufgestellt. Ein Schwellkasten existiert nicht, so dass die Betätigung des Schwelltrittes keinerlei Auswirkung auf den Klang im Raum hat.



Bibliographie

Weblinks: Zur Disposition nach dem Orgelumbau auf der Webseite der Kirchengemeinde