Miersch, Saint-Michel (Hauptorgel)

Aus Organ index
Version vom 8. November 2022, 09:02 Uhr von Cmcmcm1 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Haupt-Orgel in Mersch
Registerwippen links
Registerwippen rechts
Spieltisch während der Renovierung 2022
Orgelbauer: Luxemburger Orgelbau Georges Haupt
Baujahr: 1956
Umbauten: - 2002 Renovierung und geringe Dispositionsänderung durch Gerhard Walcker-Mayer

- 2022 Renovierung und Dispositionsänderung durch Hugo Mayer Orgelbau (Heusweiler). In diesem Zuge wurde die Elektrik überholt und insbesondere die Grundstimmen teilweise neuintoniert.

Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 33 (40)
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P

Suboktavkoppeln: I/II, III/II

Superoktavkoppeln: II/P, III/P


Spielhilfen: 2 freie Kombinationen, 2 freie Pedalkombinationen, 4 feste Kombinationen, Generaltutti, Automatisches Pianopedal, Crescendowalze, Zungeneinzelabsteller, Zungen Ab, Oktavkoppeln Ab, Mixturen Ab, Manual 16' Ab



Disposition seit 2022

I Hauptwerk II Schwellwerk III Brüstungspositiv Pedal
Bourdon 16'

Principal 8'

Harmonieflöte 8'

Gambe 8'

Octave 4'

Blockflöte 4'

Superoctave 2'

Mixtur 4-5f 2'

Trompete 8'

Flûte harmonique 8' [1]

Lieblich Gedackt 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Italienischer Principal 4'

Rohrflöte 4'

Traversflöte 4' [2]

Nasat 22/3'

Flautino 2'

Mixtur 11/3' [3]

Cornet 3f

Oboe 8'

Tremulant

Rohrflöte 8'

Singend Principal 4'

Gemshorn 4'

Principal 2'

Kleinquinte 11/3'

Krummhorn 8'

Tremulant

Violonbass 16'

Subbass 16'

Zartbass 16' [4]

Quintbass 102/3' [5]

Octavbass 8'

Gedacktbass 8'

Flûte harmonique 8' [6]

Quintbass 51/3'

Choralbass 4'

Traversflöte 4' [6]

Posaune 16'

Pedaltrompete 8' [7]

Clairon 4' [7]


Anmerkungen:

  1. 2002 von Walcker-Mayer zunächst im Hauptwerk ergänzt, 2022 durch Mayer ins Schwellwerk umgesetzt; C-H Gedeckt, c0-h0 offen; c1-g3 überblasend; gis3-g4 nicht überblasend, neu
  2. Extension aus der Flûte harmonique 8'
  3. 2022 neu statt Zimbel 2-3f von Walcker-Mayer; Neubau der Einzeltonlade durch Mayer 2022
  4. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Bourdon 16'
  5. Transmission bzw. Quintextension aus dem Hauptwerk (I), Bourdon 16'
  6. 6,0 6,1 Transmission aus dem Schwellwerk (II), Flûte harmonique 8'
  7. 7,0 7,1 Extensionen aus der Posaune 16'


Disposition 2002-2022

I Hauptwerk II Schwellwerk III Brüstungspositiv Pedal
Bourdon 16'

Principal 8'

Harmonieflöte 8'

Flûte harmonique 8'

Gamba 8'

Octave 4'

Traversflöte 4' [1]

Blockflöte 4'

Superoctave 2'

Mixtur 4-5f 2'

Trompete 8'

Lieblich Gedackt 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Italienischer Principal 4'

Rohrflöte 4'

Nasat 22/3'

Flautino 2'

Zimbel 2-3f

Cornet 3f

Oboe 8'

Tremulant

Rohrflöte 8'

Singend Principal 4'

Gemshorn 4'

Principal 2'

Kleinquinte 11/3'

Krummhorn 8'

Tremulant

Violonbass 16'

Subbass 16'

Zartbass 16' [2]

Octavbass 8'

Gedacktbass 8'

Quintbass 51/3'

Choralbass 4'

Posaune 16'

Pedaltrompete 8' [3]

Clairon 4' [3]


Anmerkungen:

  1. Extension aus der Flûte harmonique 8'
  2. Transmission aus dem Hauptwerk (I), Bourdon 16'
  3. 3,0 3,1 Extensionen aus der Posaune 16'




Bibliographie

Quellen/Sichtungen: Sichtung durch Alexander Ortmann - Oktober 2022
Weblinks: Die Haupt-Orgel auf Orgues.lu