Metz, Cathédrale Saint Etienne (Schwalbennestorgel)

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Schwalbennestorgel im Kirchenraum
Cathédrale Saint-Étienne de Metz 03.jpg
Metz, Kathedrale Saint Etienne Schwalbennestorgel.jpg
Cathédrale Saint-Étienne de Metz 04.jpg
Orgelbauer: Marc Garnier
Baujahr: 1981
Geschichte der Orgel: Die Ursprünge der Renaissance-Orgel liegen beim Orgelbauer Jean de Trêves, der die Orgel im Jahre 1537 erbaut hatte. Es folgten mehrere Umbauten und eine Rekonstruktion 1936 durch Haerpfer. 1981 wurde das Instrument erneut durch Marc Garnier rekonstruiert.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 10
Manuale: 2 C,D,E,F,G,A–c3
Pedal: 1 C,D,E,F,G,A–d1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P



Disposition

I Hauptwerk II Brustwerk Pedal
Montre 8'

Grosse Flûte 8'

Prestant 4'

Quinte 22/3'

Traversine 2'

Tiercelette 13/5'

Fourniture III-IV

Cymbale II-III

Trompette 8'

Régale 8' Trompette 8' (Transm. I)



Bibliographie

Weblinks: Webseite der Kathedrale