Maria Lankowitz, St. Mariä Himmelfahrt Hauptorgel

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Maria Lankowitz St. Mariä Himmelfahrt Hauptorgel Prospekt
Maria Lankowitz St. Mariä Himmelfahrt Hauptorgel Prospekt II
Orgelbauer: Matthäus II Mauracher (Salzburg)
Baujahr: 1891
Geschichte der Orgel: Um 1730 Orgelneubau durch Andreas Schwarz.

1891 Orgelneubau im alten Gehäuse durch Matthäus II Mauracher (Salzburg) II/16.

1969 Klangumbau im Sinne des Neobarocks durch Gebrüder Krenn/Graz

1997 Renovierung durch Orgelbau Walcker-Mayer.

Umbauten: Um 1960 Klangumbau
Gehäuse: circa 1730
Windladen: Schleifladen!
Spieltraktur: Mechanisch
Registertraktur: Mechanisch
Registeranzahl: 16 Registerzüge
Manuale: C-f
Pedal: C-d'
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P (1 Vacat)

Fuss: FF, MF, P, O



Disposition

Hauptwerk I II. Manual Pedal
Prinzipal 8' alt

Rohrflöte 8' alt

Weidenpfeife 8'

Oktav 4' alt

Flöte 4' alt

Quinte 22/3'

Schwiegel 2'

Mixtur 5-fach

Gedeckt 8' alt

Prästant 4'

Prinzipal 2'

Zimbel 3-fach

Subbass 16' alt

Oktavbass 8' alt

Gedecktbass 8' alt

Choralbass 4'



Bibliographie

Literatur: Orgelarchiv Schmidt, Bestandesaufnahme 07.08.2014