Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Graziadio Antegnati (Brescia)
Baujahr: 1565
Geschichte der Orgel: Umbauten und Erweiterungen u.a. durch Bernardino Virchi (1599), Tomaso Meiarini (1624), Giovanni Fedrigotti (1718), Andrea Montesanti (1759), Giuseppe Antonini (1804)

1995-2006 Restaurierung auf den Zustand von 1565 durch Giorgio Carli, Pescantina (Verona)

Stimmtonhöhe: a1 = 466 Hz (bei 20°C)
Temperatur (Stimmung): mitteltönig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 12
Manuale: 1, C D E F G A - f3 (57 Tasten, darunter 7 geteilte, enharmonische Obertasten - kurze Oktave)
Pedal: C D E F G A - a0 (18 Pedale - kurze Oktave)





Disposition

Manual Pedal
Principale 8'

Fiffaro 8'

Ottava 4'

Flauto in VIII 4'

Decima Quinta XV 2'

Decima Nona (Quinte) XIX 11/3'

Flauto in XIX 11/3'

Vigesima Seconda (Superoktave) XXII 1'

Vigesima Sesta (Quinte) XXVI 2/3'

Vigesima Nona (Oktävlein) XXIX 1/2'

Trigesima Terza (Klein-Quinte) XXXIII 1/3'

Trigesima Sesta (Oktävlein) XXXVI 1/4'

fest gekoppelt



Bibliographie

Discographie: Il ballo di Mantova (Liuwe Tamminga) Accent ACC 24225 (2008)

Pellegrini + Padovano – Complete Organ Music (Luca Scandali) Brillant Classics 95259 (2018)

Weblinks: Ausführliche Orgelbeschreibung auf der Homepage der Kirchgemeinde

Wikipedia-Orgel- und Kirchbeschreibung

youtube-Video

Beschreibung auf orgbase.nl