Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: unbekannt
Baujahr: ca. 1930
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: pneumatisch (Manual), mechanisch (Pedal)
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 7
Manuale: 2
Pedal: C-f
Spielhilfen, Koppeln: Pedalkoppel



Disposition

Manual I Manual II Pedal
Prinzipal 8'

Gedackt 8'

Salizional 8'

Oktav Flöte 4'

Oktave 2'

keine Funktion Subbass 16'

Bordun 8'



Bibliographie

Anmerkungen: Nach dem Protokollbuch:
"Im Jahr 1932 wurde die Orgel [Anm. bzw. Teile davon] von einem Musiklehrer aus Spittal aus Privatbesitz gekauft. Die Pedallade und die Traktur waren mechanisch und etwa 130 Jahre alt. Die Manuallade ist eine pneumatisch gesteuerte Kegellade und wurde ca. 1930 gebaut. Der Spieltisch wurde wahrscheinlich 1930 aus alten Teilen zusammengebaut.
Die Orgel hat einen sehr schönen großen Faltenbalg von ungefähr 1930."

1999 wurde die Orgel von Orgelbaumeister Reinhart Tzschöckel aus Deutschland generalüberholt. Die Pedaltraktur und Pedalkoppel wurde wieder spielbar gemacht. Ein neuer Motor für in das Gehäuse eingebaut und die alte Windversorgung auf dem Dachboden wurde stillgelegt.