Hauptmenü öffnen


Winterhalter-Orgel der Dreifaltigkeitskirche München
München (Innenstadt), Heilige Dreifaltigkeit (Winterhalter-Orgel) (2).jpg
Spieltisch
München, Dreifaltigkeitskirche (4).jpg
Orgelbauer: Claudius Winterhalter
Baujahr: 1985
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 15 (18)
Manuale: 2 C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: I/II, I/P, II/P



Disposition

I Rückpositiv II Hauptwerk Pedal
Holzgedackt 8'

Oktave 4'

Rohrflöte 4'

Sesquialter 2f

Feldpfeife 2'

Cimbel 3f 1'

Tremblant doux

Principal 8'

Holzflöte 8'

Salicional 8'

Hohlflöte 4'

Principal 2'

Mixtur 4f 11/3'

Cromorne 8'

Tremulant

Subbaß 16'

Oktavbaß 8'[1]

Rohrbaß 8'

Choralbaß 4'[2]

Oktave 2'[3]

Fagott 16'


Anmerkungen:

  1. Transmission Principal 8' (HW).
  2. Transmission Hohlflöte 4' (HW).
  3. Transmission Principal 2' (HW).


Bemerkung: Am Rückpositiv befindet sich eine Tafel mit der Aufschrift: "Dieses Orgelwerk wurde aus Anlaß des 88. Deutschen Katholikentages in München, im Juli 1984, mit Beschluß der Ordinariatssitzung in Auftrag gegeben und im Juli 1985 vollendet."




Bibliographie

Anmerkungen: Eigene Sichtung - Januar 2017