Lonsee/Radelstetten, Martinskirche

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Link-Orgel in Radelstetten
Lonsee Radelstetten Martinskirche Westempore und Orgel 2020 04 09.jpg
Lonsee Radelstetten Martinskirche Orgel Manuale 2020 04 09.jpg
Lonsee Radelstetten Martinskirche Orgel Registerzüge 2021 12 18.jpg
Orgelbauer: Gebrüder Link, Giengen/Brenz, op. 589
Baujahr: 1913
Gehäuse: Das Gehäuse stammt wahrscheinlich von der Vorgängerorgel von 1860.
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 7
Manuale: 2, C–e3
Pedal: C–
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: II/I, I/P, II/P; Tutti



Disposition

I. Manual II. Manual Pedal
Principal 8'

Flöte 8'

Octave 4'

Gedeckt 8'

Salicional 8'

Vox Coelestis 8'

Subbaß 16'



Bibliographie

Literatur: Wolfgang Manecke und Johannes Mayr, Historische Orgeln in Ulm und Oberschwaben: Pfeifenorgeln im Alb-Donau-Kreis, in Ulm, Hayingen und Zwiefalten, Süddeutsche Verlagsgesellschaft, Ulm 1999, ISBN 978-3-88294-268-2
Weblinks: Website der Kirchengemeinde, Youtube-Kanal Evangelische Kirchen rund um die Lone

Eintrag auf orgbase.nl