Linz, Martin-Luther-Kirche (AB)

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Rowan West-Orgel aus 2006
Orgelbauer: Rowan West, Altenahr
Baujahr: 2006
Stimmtonhöhe: a′ = 440 Hz
Temperatur (Stimmung): Bach-Barnes
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 33
Manuale: 2, C-f3
Pedal: C-f'
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: II-I, I-Ped, II-Ped

Tremulanten auf die ganze Orgel: Tremblant Dous, Tremblant Fort



Disposition

I Hauptwerk II Rückpositiv Pedal
Bordun 16′

Prinzipal 8′

Hohlflöte 8′

Viol di gamba 8′

Unda maris [8′]

Octave 4′

Spitzflöte 4′

Salicet 4′

Quinte 3′

Octave 2′

Cornett III[1]

Mixtur IV

Fagott 16′

Trompete 8′

Prinzipal 8′[2]

Gedeckt 8′

Quintade 8′

Octave 4′

Rohrflöte 4′

Nasat 3′

Octave 2′

Waldflöte 2′

Tertia 1⅗′

Mixtur III

Hautbois 8′

Schalmey 4′

Violonbass 16′

Subbass 16′

Oktavbass 8′

Octave 4′

Mixtur IV

Posaune 16′

Trompete 8′

Trompete 4′



Bibliographie

Anmerkungen: Neubau in starker Anlehnung an sächsische Barockorgeln, insbesondere die Gottfried Silbermanns (Rückpositive baute dieser aber z. B. nie). Aufgrund reger Spendentätigkeit und Förderungen ist die Orgel für die Interpretation barocker Orgelmusik bestens geeignet und sie kann nicht nur für die Begleitung des Gottesdienstgesanges verwendet werden, sondern nimmt auch im Kulturleben von Linz einen festen Platz ein.
Weblinks: Website der Pfarrgemeinde

Wikipedia

  1. ab g
  2. C-H aus Gedeckt 8′