Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Johannes Jahn, Dresden
Baujahr: 1900
Geschichte der Orgel: Das Instrument ist die ehemalige Schulorgel der Universitätskirche St. Pauli am Augustusplatz, wurde vor deren Sprengung 1968 gerettet und im Gemeindessal der Peterskirche aufgestellt.

1995 Restaurierung und Umsetzung ins Kirchenschiff durch Gerd-Christian Bochmann, Kohren-Sahlis

Umbauten: Erweiterung durch Eule, Bautzen
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 8
Manuale: 2, C-f3
Pedal: C-d1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln II/I, I/P



Disposition

I Untermanual II Obermanual Pedal
Prinzipal 8'

Octave 4'

Scharf 3-4f.

Gedackt 8'

Flöte 4'

Rohrflöte 2'

Subbass 16'

Quintade 4'



Bibliographie

Literatur: Winfried Schrammek, Die Peterskirche in Leipzig, Sax-Verlag Beucha, 1996
Weblinks: Die Orgeln auf der Seite der Kirchengemeinde

Wikipedia-Eintrag

Orgelförderkreis Peterskirche Leipzig

Langjährige Benefiz-Konzertreihe "Orgel-Punkt-Zwölf"

Eintrag bei orgbase.nl


Johann Pachelbel Toccata g-Moll Jahn Orgel Leipzig Orgelpunkt12 Ann-Helena Schlüter live:



Sauer-Orgel 1885 bis 1958

..... http://www.orgbase.nl/scripts/ogb.exe?database=ob2&%250=2023869&LGE=EN&LIJST=lang

http://www.cavaille-coll-orgel.de