Hauptmenü öffnen


Gesamtansicht
Prospekt
Detail
Orgelbauer: Kristian Wegscheider, Dresden
Baujahr: 1994/95
Umbauten: - 1769 Johann Andreas Zuberbier,

- 1883 Furtwängler (Verwendung zahlreicher Zuberbier-Pfeifen),

- seit 1910 weitere Umbauten,

- 1994/95 Neubau unter Verwendung des historischen Pfeifenmaterials aus dem 18. und 19. Jh.

Gehäuse: Anfang 18. Jh., eventuell Schnitgerschule
Stimmtonhöhe: a1 ~ 440 Hz
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 20
Manuale: 2, C-f3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Manualkoppel, Pedalkoppel (I), Tremulant, auf beide Manuale wirkend



Disposition

Hauptwerk (I) Brustwerk (II) Pedal (P)
Bordun 16'

Principal 8'

Viola da Gamba 8'

Flöte 8'

Octave 4'

Gedackt 4'

Quinte 3'

Superoctave 2'

Mixtur 5fach

Trompete 8'

Gedackt 8'

Principal 4'

Flöte 4'

Nasat 3'

Blockflöte 2'

Tertia (1 3/5')

Subbass 16'

Principalbass 8'

Octavbass 4'

Posaunenbass 16'

Trompetenbass 8' (vacant)




Bibliographie

Weblinks: Festschrift zur Orgeleeinweihung 1995

Webseite der St. Petri Kirchengemeinde Steinwedel