Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Klais Orgelbau
Baujahr: 2020/21
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 45 (46)
Manuale: 3 C-a3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: noch unbekannt



geplante Disposition [1]

I Hauptwerk II Positiv III Schwellwerk Pedal[2]
Praestant 16'

Principal 8'

Concertflöte 8'

Salicional 8'

Bordun 8'

Octave 4'

Hohlflöte 4'

Quinte 22/3'

Superoctave 2'

Mixtur 5f 11/3'

Cornet 5f 8'[3]

Trompette 8'

Principal 8'

Doppelgedackt 8'

Dulciana 8'

Octave 4'

Rohrflöte 4'

Nasard 22/3'

Doublette 2'

Terz 13/5'

Larigot 11/3'

Scharff 4f 11/3'

Clarinette 8'

Bourdon 16'

Flute harm. 8'

Viole de Gambe 8'

Voix céleste 8'[4]

Cor de nuit 8'

Prestant 4'

Flute octav. 4'

Octavin 2'

Cornet d‘echo 22/3'[3]

Plein jeu 5f 22/3'

Basson 16'

Tromp. harm. 8'

Hautbois 8'

Clairon harm. 4‘

Untersatz 32'

Principal 16'

Violon 16'[5]

Fürbass 16'[6]

Octave 8'

Gedacktbass 8'

Superoctave 4'

Bombarde 16'

Basstrompete 8'


Anmerkungen:

  1. gemäß Angaben auf den Seiten der Kirchengemeinde [April 2020]
  2. enthält keine Extensionen
  3. 3,0 3,1 ab c1
  4. ab c°
  5. vermutlich Transmission aus Hauptwerk (I)
  6. Subbass; eine Widmung an die Organistin an St. Konrad, Christine Fürbaß.

Weise-Orgel 1957-2019

Orgelbeschreibung

Weise-Orgel in St. Konrad Landshut
Orgelbauer: Michael Weise Orgelbau
Baujahr: 1957
Geschichte der Orgel: Bis Ende 2021 wird die als nicht erhaltenswert eingestufte Weise-Orgel durch einen Neubau der Firma Klais (III/46) ersetzt. Sie wurde Ende 2019 abgebaut.
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 39 (41)
Manuale: 3 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P, 2 freie Kombinationen, Tutti, Crescendowalze, Zungeneinzelabsteller, Zungen Ab



Disposition

I Hauptwerk II Brustwerk III Schwellwerk Pedal
Grobgedackt 16'

Principal 8'

Nachthorn 8'

Octave 4'

Rohrflöte 4'

Quinte 22/3'

Octave 2'

Mixtur 5f 11/3'

Trompete 8'

Singend Gedackt 8'

Spitzflöte 4'

Principal 2'

Superquinte 11/3'

Cimbel 3f

Schalmei 4'


II Kronwerk

Kupferflöte 8'

Pommer 4'

Waldflöte 2'

Paletta 3f [1]

Musette 8'

Rohrgedeckt 8'

Weidenpfeife 8'

Engprincipal 4'

Blockflöte 4'

Nasard 22/3'

Schwiegel 2'

Terzflöte 13/5'

Octävlein 1'

Scharf 5f 1'

Dulcian 16'

Oboe 8'

Tremolo

Principal 16'

Subbass 16'

Zartbass 16' [2]

Octave 8'

Gedackt 8'

Choralbass 4'

Flachflöte 2'

Hintersatz 4f 22/3'

Posaune 16'

Dulcian 16' [3]


Anmerkungen:

  1. mit Septimenchor
  2. Transmission aus dem Grobgedackt 16' im Hauptwerk (I)
  3. Transmission aus dem Schwellwerk (III)



Bibliographie

Anmerkungen: Weise-Orgel: Angaben: Franz Schloder - Februar 2018
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde mit Informationen zum Neubau

Flugblatt mit Prospektsimulation der neuen Orgel

Pressemeldung

Bild der Weise-Orgel