Lana/Lanegg, Klosterkirche

Aus Organ index
Version vom 31. Oktober 2020, 14:59 Uhr von JJBB1 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Orgelbauer: Oswald Kaufmann, Deutschnofen/Südtirol
Baujahr: 2014
Gehäuse: Gebrüder Mayer
Stimmtonhöhe: a=440 Hz bei 17° C
Temperatur (Stimmung): Neidhard 1724
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 12
Manuale: 2
Pedal: 27 Töne, C-d'
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln



Disposition

Manual I Manual II Pedal
Principal 8’

Gamba 8'

Gedeckt 8’

Oktave 4’

Quinte 22/3

Superoctav 2’ (als VA)

Mixtur III 2’

Gemshorn 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Traversflöte 4'

Subbass 16'

Octavbass 8'



Bibliographie

Anmerkungen: Der romantische Klangstil der alten Gebrüder-Mayer-Orgel konnte dabei beibehalten werden. Bei Neubau wurde die Registerzahl von 9 auf 12 Register erweitert.