Hauptmenü öffnen


Italienische Barockorgel im Lübecker Dom
Orgelbauer: Biaggio di Rosa
Baujahr: 1777
Geschichte der Orgel: 2000: Restaurierung Gehäuse und Balganlage durch Barthélémy Formentelli,
Restaurierung Mechanik und Pfeifenwerk durch Jürgen Ahrend
Stimmtonhöhe: a1 = 415Hz
Temperatur (Stimmung): Mitteltönig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 10
Manuale: 1
Pedal: 1
Spielhilfen, Koppeln: Tiratutti
Usignolo, Tromba





Disposition

Manual Pedal
Principale 8'

Voce umana soprani 8' D

Ottava 4'

Flauto in Ottava 4'

Flauto in Duodecima 22/3'

Quintadecima 2'

Decimanona 11/3'

Vigesimaseconda 1'

Vigesimaseta 2/3'

Vigesimanona 1/2'

angehängt



Bibliographie

Anmerkungen: Das Instrument wurde ursprünglich wohl für eine Kirche in Süditalien gebaut, von der Musikhochschule Lübeck aus Privatbesitz gekauft und nach einer Restaurierung durch Formentelli und Ahrend im Jahr 2000 im Dom aufgestellt.
Discographie: Lasst uns das Kindlein wiegen - Barockmeister am Münchener Hof - Interpret: Jürgen Essl, Gunar Letzbor (Violine), Claire Pottinger-Schmid (Viola da Gamba); IFO00218, streambar bei spotify
Weblinks: Webseite des Doms

Eintrag 'Orgeln in Lübeck'

Eintrag bei orgbase.nl


Estampie (2007), Italienische Orgel (1777) im Dom zu Lübeck, Franz Danksagmüller: