Kröv, St. Remigius

Aus Organ index
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Orgelbauer: Hubert Elsen, Wittlich
Baujahr: 1964
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde vermutlich als Teilausbau realisiert. Während der Spieltisch 33 Register aufweist, nennt die Weisel-Datenbank als Orgelgröße 20 Register. Welche Register vorhanden sind, ist derzeit unbekannt.

Schon seit etlichen Jahren wird die Orgel nicht mehr benutzt, statt dessen eine Digitalorgel unbekannten Fabrikats. Die Elsen-Orgel ist aber noch ans Stromnetz angeschlossen, zumindest die Grundstimmen des Hauptwerks und der Subbass sind noch leidlich spielbar. Die Koppeln und die Register des zweiten Manuals funktionieren derzeit nicht.

Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch (Alu)
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 20 (lt. Datenbank Weisel), der Spieltisch weist aber 33 Registerwippen auf; die unten aufgeführte Disposition nennt alle ursprünglich geplanten Register.
Manuale: 2, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Zwei freie Kombinationen, Organo Pleno, Auslöser, Zungen ab, Freies automatisches Pedal, Zungeneinzelabsteller, zwei Tremulanten in den Manualwerken



Elsen-Orgel (1964, seit Jahren unbenutzt, geplante Disposition)

Hauptwerk (I) Positiv (II) Pedalwerk
Bourdon 16‘

Principal 8‘

Viola de Gamba 8‘

Hohlflöte 8‘

Octave 4‘

Rohrflöte 4‘

Quinte 2 2/3‘

Octave 2‘

Mixtur 5fach 1 1/3‘

Trompete 8‘

Vox-Humana 8‘

- Tremolo -

Gedact 8‘

Quintade 8‘

Ital. Principal 4‘

Querflöte 4‘

Schwiegel 2‘

Nasat 2 2/3‘

Terzflöte 1 3/5‘

Cymbel 4fach 1/2‘

Sesquialtera 3fach

Regal 16‘

Krummhornregal 4‘

- Tremolo -

Principalbass 16‘

Subbass 16‘

Octavbass 8‘

Pommer 8‘

Choralbass 4‘

Quintade 4‘

Nachthorn 2‘

Hintersatz 4fach 2 2/3‘

Posaune 16‘

Oboe 8‘

Cornett 2‘



Bibliographie

Anmerkungen: Eigene Sichtung Martin Schmitz 18.11.2021