Koblenz/Arenberg, St. Nikolaus

Aus Organ index
Version vom 4. Oktober 2020, 16:29 Uhr von Cmcmcm1 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wagenbach-Orgel in St. Nikolaus Koblenz-Arenberg
Koblenz-Arenberg, St- Nikolaus (Wagenbach-Orgel) (2).jpg
Koblenz-Arenberg, St- Nikolaus (Wagenbach-Orgel) (6).jpg
Orgelbauer: Eduard Wagenbach
Baujahr: 1961
Geschichte der Orgel: Bei der heutigen Orgel der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Nikolaus in Koblenz-Arenberg handelt es sich um einen technischen Neubau der Firma Wagenbach unter Verwendung von Pfeifenmaterial der Vorgängerorgel. Diese war ursprünglich 1869 durch die Firma Johann Schlaadt aus Waldlaubersheim errichtet worden. Im Neubau durch Wagenbach wurden Windladen, Technik und Spieltisch wurden durch Wagenbach neu angefertigt, während ein großer Anteil der Pfeife übernommen wurde.

Eine weitere Besonderheit der Kirche ist die Auskleidung der Innenwende mit Grottenwerk, wodurch für den Besucher der Eindruck entsteht sich in einer Höhle bzw. Grotte zu befinden. Verstärkt wird dieser Eindruck durch den felsenartigen Kalvarienberg anstelle eines Hochaltares. Diese licht- und schallschluckenden Einbauten haben allerdings zur Folge, dass die Akustik der neuromanischen Basilika auch ohne Kirchenbesuch bereits äußerst trocken ist und kaum Nachhall aufweist.

Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 30
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln:

Normalkoppeln: II/I, I/P, II/P

Superoktavkoppeln: I/I, II/II


Spielhilfen: 2 freie Kombinationen, Crescendotritt, Zungen Ab



Disposition

I Hauptwerk II Nebenwerk Pedal
Prinzipal 16'

Prinzipal 8'

Bordun 8'

Salicional 8'

Oktave 4'

Flöte 4'

Quintadena 4'

Quinte 22/3'

Prinzipal 2'

Mixtur 6f

Cornett 3f

Trompete 8'

Kopftrompete 4'

Bordun 16'

Prinzipal 8'

Gedeckt 8'

Oktave 4'

Traversflöte 4'

Konzertflöte 4'

Flautino 2'

Quinte 11/3'

Kleinmixtur 4f

Vox humana 8'

Tremulant

Prinzipalbass 16'

Subbass 16'

Oktavbass 8'

Gedacktbass 8'

Choralbass 4'

Pedalmixtur 3f

Posaune 16'


Schlaadt-Orgel 1869-1961

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: Johann Schlaadt (Waldlaubersheim)
Baujahr: 1869
Geschichte der Orgel: Die Schlaadt-Orgel wurde 1961 durch die heutige Wagenbach-Orgel ersetzt. Dabei wurde das Pfeifenwerk nahezu vollständig wiederverwendet und ist dadurch bis heute erhalten.
Umbauten: 1905 Erweiterung um vier Register und Einbau eines elektrischen Orgelgebläses durch Johannes Klais (Bonn)
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Manuale: 2
Pedal: 1




Bibliographie

Anmerkungen: Angaben: Kirchenmusiker Dr. Peter Stilger - Oktober 2020
Weblinks: Webseite der Kirchengemeinde

Webseite der Pfarreiengemeinschaft Koblenz-Rechte Rheinseite

Webseite des Kirchenmusikers