Hauptmenü öffnen


Klagenfurt Viktring Stiftskirche Prospekt.jpg
Orgelbauer: unbekannt
Gehäuse: aus 1719
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 9
Manuale: 1, C-c3 kurzer Unteroktav
Pedal: CDEF-b kurze Oktav
Spielhilfen, Koppeln: Pedalkoppel





Disposition

Manual C,D,E,F-c' Pedal
Prinzipal 8'

Flöte 8'

Oktav 4'

Quint 22/3'

Oktav 2'

Mixtur IV

Subbass 16'

Oktavbass 8'

Mixtur IV



Bibliographie

Anmerkungen: Als Gegenstück zum Hochaltar wurde 1719 das Orgelgehäuse mit einer einmanualigen Orgel errichtet, das 1739 restauriert wurde. Bereits 1837 galt dieses Werk als unspielbar. Zuletzt besaß dieses Instrument 6 Register im HW, 4 Register im Positiv und 3 im Pedal. 1973 entschloss man sich zu einer umfassenden Restaurierung, diese wurde 1975 durch Johann Pirchner (Reinisch-Pirchner)/Steinach am Brenner durchgeführt.