Kirchheim (Teck), Auferstehungskirche

Aus Organ index
Version vom 29. Oktober 2021, 21:10 Uhr von MartinH (Diskussion | Beiträge) (→‎Disposition)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Garnier-Orgel in Kirchheim unter Teck
Kirchheim (Teck), Auferstehungskirche (08).jpg
Orgelbauer: Marc Garnier, Les Fins (F)
Baujahr: 1986
Geschichte der Orgel: 2006 Überholung
Gehäuse: Fichte massiv
Temperatur (Stimmung): ungleichstufig (Garnier x)
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 12
Manuale: 2, C–f3
Pedal: C–f1
Spielhilfen, Koppeln: I/II (!, Schiebekoppel), I/P



Disposition

I Hauptwerk II Concertowerk Pedalwerk
Praestant 8'

Octav 4'

Quint 3'

Mixtur 3f 2'


Tremulant

Gedackt 8'

Flöte 4'

Waldpfeife 2'

Sexquialtera 2f


Tremulant

Bass 16' [1]

Octavbass 8'

Superoctav 4'

Fagott 16'


  1. akustisch: 8' + 51/3'



Bibliographie

Anmerkungen: OSV: Volker Lutz

Das Instrument steht auf Rollen und kann zu Wartungs-/Stimmzwecken von der Wand weggeschoben werden.

Literatur: Ernst Leuze: Orgeln unter Teck. Schriftenreihe Stadtarchiv Kirchheim unter Teck Band 36
Weblinks: Website der Kirchengemeinde

Orgelvorstellung zum Buch "Orgeln unter Teck"

Eintrag auf orgbase.nl

Zeitungsartikel: 25 Jahre Garnier-Orgel


J. S. Bach/Ralf Sach "O Traurigkeit, o Herzeleid" aus dem Orgelbüchlein (Rekonstruktion), Ralf Sach:
F. Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847): Variationen D-Dur, Ralf Sach: