Hauptmenü öffnen



Lebensdaten: 04.04.1868 Schwandorf – 27.04.1944 Forchheim
Geschichte: Eusebius Dietmann ging nach seiner Ausbildung zum Orgelbauer auf Wanderschaft. Zunächst nach Schweidnitz zu Orgelbau Schlag & Söhne in deren Auftrag er auch nach Südafrika ging. Später arbeitete er bei Voit in Durlach.

1912 heiratete er die Witwe des Orgelbauers Johann Georg Thierauf und führte dessen 1899 in Lichtenfels gegründeten Betrieb bis etwa 1942 fort. Danach übernahm sein Stiefsohn Max Thierauf den Betrieb bis 1964.


Orgeln von Eusebius Dietmann auf der Landkarte

Die Karte wird geladen …

Seiten in der Kategorie „Dietmann, Eusebius“

Diese Kategorie enthält nur die folgende Seite.