Hauptmenü öffnen


Rieger-Orgel aus 2017
Kassel Martin Spieltisch.JPG
Kassel Martin Spieltisch2.JPG
Kassel Martin Prospekt2.JPG
Orgelbauer: Rieger Orgelbau (Schwarzach/Österreich)
Baujahr: 2017
Gehäuse: Entwurf von Yngve Holen (Norwegen): Das treibende Element der Orgel, der Wind, wird in sichtbare Bewegung transformiert - 70 Ventilatoren setzen ein schwarzes Band aus Kunsthaar in Bewegung.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 60
Manuale: 4, C-c4
Pedal: C-g1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, III/I, IV/I, III/II, IV/II, IV/III, I/P, II/P, III/P, IV/P

Rieger Setzersystem: Registermechanik, Proportional speicherbar, 20 Benutzer mit je 1000 Kombinationen mit je 3 Inserts, Archiv für 250 Titel mit je 250 Kombinationen, Sequenzschaltung, Kopierfunktionen, Wiederholungsfunktionen



Disposition

I Hauptwerk II Positiv III Schwellwerk IV Schwellwerk II Großpedal
Principal 16'

Principal 8'

Gambe 8'

Gedeckt 8'

Soloflöte 8'

Octave I 4'

Octave II 4'

Quinte 22/3'

Superoctave 2'

MixturV 2'

KornettV 8'

Trompete 16'

Trompete I 8'

Trompete II 8'


Tremulant

Quintatön 16'

Praestant 8'

Gemshorn 8'

Quintade 8'

Principal 4'

Holzflöte 4'

Quinte 22/3'

Octave 2'

Terz 13/5'

Kleinquinte 11/3'

Octävlein 1'

Mixtur III 2/3'

Dulcian 16'

Krummhorn 8'

Trichterregal 8'


Tremulant

Bordun 16'

Bordun 8'

Flûte harm. 8'

Viole de Gambe 8'

Voix céleste 8'

Quinte 51/3'

Flûte oct. 4'

Terz 31/5'

Septime 22/7'

None 17/9'

Octavin 2'

Siebenquart III 1'

Mixtur IV-III 4'

Fagott 16'

Oboe 8'

Trompete 8'

Trompete 4'


Tremulant

Salicet 16'

Holzflöte 8'

Salicional 8'

Geigenprincipal 8'

Fugara 4'

Spitzflöte 4'

Flautino 2'

Zimbel III ½'

Clarinette 8'

Vox humana 8'

Harmonika 32'

Harmonika 16'

Harmonika 8'


Tremulant

Principalbass 16'

Violonbass 16'

Octavbass 8'

Quinte 51/3'

Choralbass 4'

Posaune 32'

Posaune 16'

Trompete 8'

Klarine 4'


Kleinpedal:

Subbass 32'

Subbass 16'

Großquinte 102/3'

Flötenbass 8'

Großterz 62/5'

Großseptime 4 4/7'

Flötenbass 4'

Großnone 35/9'

Basson 16'


Anmerkungen: Rieger-Stimmsystem; flexibler Winddruck, wo einzelne Werke steuerbar sind; Schweller einzeln oder gesamt steuerbar; Stahlklang 1+2. Das IV. Manual ist komplett vierteltönig ausgebaut (24 Töne pro Oktave).


Bosch-Orgel 1964-2015

Orgelbeschreibung

Ehemalige Bosch-Orgel an ihrem neuen Standort in St. Elisabeth
Spieltisch
Orgelbauer: Werner Bosch, Niestetal
Baujahr: 1964
Geschichte der Orgel: Die Disposition wurde von KMD Helmut Bornefeld (Heidenheim/Brenz) entworfen.
Umbauten: Die Orgel wurde 2015 abgebaut und durch die heutige Rieger-Orgel ersetzt, und in die kath. Pfarrkirche St. Elisabeth Kassel umgesetzt.
Stimmtonhöhe: a¹ = 440 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 57
Manuale: 3 C-c4
Pedal: Tonumfang C-f1
Spielhilfen, Koppeln: III/I, III/II, I/II, I/Ped, II/Ped, III/Ped, 15 Gruppenzüge (feste Kombinationen), 6 freie Kominationen, Setzeranlage



Disposition

Rückpositiv (I) Hauptwerk (II) Oberwerk (III) Pedalwerk
Gedackt 8'

Quintade 8'

Prinzipal 4'

Flötgedackt 4'

Rohrnasat 22/3'

Hohlflöte 2'

Quarte II 11/3'+1'

Terznone II 13/5 3/5'+8/9'

Siebenquart II 11/7'+16/19'

Scharf V 1'

Unruh III 2/9'[1]

Vox humana 8'

Messingschalmei 4'


Tremulant

Gedacktpommer 16'

Prinzipal 8'

Gemshorn 8'

Oktave 4'

Nachthorn 4'

Quinte 2 2/3'

Italienisch Prinzipal 2'

Rauschharfe III 4'+2 2/3'

Nonenkornett III 2 2/3'[2]

Larigot II 1 1/3'+1'

Mixtur 1 IV-VI 2'

Mixtur 2 IV 1'

Trompete 16'

Spanische Trompete 8'

Trompete 4'


Tremulant

Rohrpommer 8'

Spitzgedackt 8'

Italienisch Prinzipal 4'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Gemshorn 2'

Sifflöte 1 1/3'

Blockflöte 1'

Sesquialter II 2 2/3'

Obertöne III 1 1/7'

Grobmixtur VI-VIII 1 1/3'

Quintzimbel IV 1/2'

Fagott 16'

Hautbois 8'


Tremulant

Prinzipal 16'

Untersatz 16'

Oktavbaß 8'

Gedecktbaß 8'

Rohrpfeife 4'

Baßzink II 10 2/3'+6 2/5'

Hintersatz IV 5 1/3'

Rauschwerk III 5 1/3'[3]

Choralbaß IV 4'

Glöckleinton II 2'+1'

Kontrafagott 32'

Posaune 16'

Kopftrompete 8'

Clairon 4'

Kornett 2'


Tremulant Sololade


Anmerkungen
  1. C: 2/9'+2/11'+2/15', C#: 2/9'+2/10'+2/13'
  2. im Diskant 5 1/3'+3 1/5'+1 7/9'
  3. 5 1/3'+3 1/5'+2 2/7'



Bibliographie

Weblinks: Die neue Rieger-Orgel auf der Homepage der Kirchgemeinde

Die Orgel auf der Homepage von Rieger


The Organ of Kassel St Martin, Susanne Kujala: