Helsinki, Lutherkirche

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Luther Church, Helsinki, inside.jpg
Orgelbauer: Gebr. Rieger (Jägerndorf)
Baujahr: 1938
Geschichte der Orgel: Die Orgel wurde 1988 abgebrochen. Die Kirche hat jetzt eine Digitalorgel.
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 26 (27)
Manuale: 3, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P. Tutti. Komb. 1, 2, 3. Generalkoppel (8'). Generalcrescendo. Register ab. Zungen ab. II und III manual im Schwellkasten



Disposition

I Hauptwerk II Positiv III Schwellwerk Pedal
Bourdon 16'

Prinzipal 8'

Gemshorn 8'

Kupferflöte 4'

Mixtur IV-VI

Holzflöte 8'

Quintaden 8'

Kleinprinzipal 4'

Schweizerpfeife 4'

Blockflöte 2'

Sesquialter II

Krummhorn 8'


Tremolo

Gedackt 8'

Unda maris II 8'

Rohrquintaden 4'

Prinzipal 2'

Nasat 1 1/3'

Zimbel III

Dulzian 16'

Oboe 8'


Tremolo

Untersatz 16'

Zartbass 16' [1]

Prinzipalflöte 8'

Nachthorn 2'

Hintersatz IV

Bombarde 16'

Schalmei 4'


Anmerkung:

  1. Transmission aus I manual Bourdon 16'.



Bibliographie


Thulé-Orgel 1897-1938

Orgelbeschreibung

Orgelbauer: B.A. Thulé
Baujahr: 1897
Spieltraktur: pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 11
Manuale: 2, C-f3
Pedal: C-d1
Spielhilfen, Koppeln: Manualkoppel, I-pedalkoppel, II-pedalkoppel, I octavkoppel. Mezzoforte, Forte. II manual im Schwellkasten



Disposition

I Manual II Manual Pedal
Gedackt piano 16'

Principal 8'

Rörflöjt 8'

Viola di Gamba 8'

Octava 4'

Mixtur III

Geig.principal 8'

Flöjt harmoniqve 8'

Salicional 8'

Subbass 16'

Violoncello 8'