Hechingen, St. Jakobus (Chororgel)

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Göckel-Orgeln (Chor- und Hauptorgel) der Stiftskirche St. Jakobus Hechingen
Hechingen, St. Jakobus, Orgel (1).jpg
Hechingen, St. Jakobus, Orgel (12).jpg
Orgelbauer: Karl Göckel, op. 56
Baujahr: 2004
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 12
Manuale: 2, C-a3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, II/I 16', CHO-I ab, I/P, II/P, II/P 4', II Sub, CHO-II ab, CHO-III



Disposition

I. Manual (SW) II. Manual (SW) Pedal
Geigenprincipal 8'

Rohrflöte 8'

Octave 4'

Octave 2'

Mixtur 3f 11/3'

Konzertflöte 8'

Salicional 8'

Unda maris 8'

Salicet 4'

Oboe 8'


Tremblant doux

Subbaß 16'

Bourdon 8'




Bibliographie

Anmerkungen: Mit einem fahrbaren Hauptspieltisch sind Emporenorgel und Chororgel gemeinsam spielbar.
Literatur: Pfarrei St. Jakobus Hechingen (Hrsg.): Festschrift anlässlich der Orgelweihe in der Stiftskirche St. Jakobus, Hechingen, am 25. Juli 2004
Weblinks: Seite der Kirchengemeinde

Wikipedia-Eintrag

Vorstellung beim Orgelbauer

Eintrag bei orgbase.nl

Zeitungsartikel zur Fertigstellung: Die Mission Orgel ist erfüllt