Hauptmenü öffnen
 
Zeile 99: Zeile 99:
 
[https://de.wikipedia.org/wiki/St._Johannis_(Hamburg-Eppendorf)#Orgel Wikipedia]
 
[https://de.wikipedia.org/wiki/St._Johannis_(Hamburg-Eppendorf)#Orgel Wikipedia]
 
}}
 
}}
 +
 +
 +
[[Kategorie:1960-1979]]
 +
 +
[[Kategorie:21-30 Register]]
 +
 +
[[Kategorie:Deutschland]]
 +
 +
[[Kategorie:Hamburg]]
 +
 +
[[Kategorie:Steinmeyer Orgelbau]]
  
 
[[Kategorie:Rother, Paul]]
 
[[Kategorie:Rother, Paul]]

Aktuelle Version vom 3. Juli 2020, 14:38 Uhr


Hamburg-Eppendorf, St. Johannis.JPG
Pedal - HW - SW - BW
Hamburg-Eppendorf, St.Johannis.JPG
Orgelbauer: G. F. Steinmeyer (Oettingen)
Baujahr: 1972/73
Geschichte der Orgel: Vorgänger-Orgeln: 1701 Arp Schnitger, 1870/72 Christian Heinrich Wolfsteller (Hamburg), 1902 Paul Rother (Hamburg)

1953/55 Emanuel Kemper & Sohn (Lübeck) → orgbase.nl

1972/73 Neubau durch Steinmeyer

1996 Überholung und Dispositionsänderung durch Steinmeyer: im HW wird Trechterregal 8' durch Oktave 4' aus dem Blockwerk ersetzt, sowie neue Schleierbretter

1999 letzte Umgestaltung

Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 23
Manuale: 3
Spielhilfen, Koppeln: 5 Normal-Koppeln, 4 freie Kombinationen, Pleno; Zimbelstern



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk III Brustwerk

(schwellbar)

Pedal
Spitzflöte 8'

Oktave 4'

Coppelflöte 4'

Quinte 11/3'

Blockwerk 6f. 8'


Tremulant

Singend Prinzipal 8'

Prinzipal 4'

Schweizerpfeife 2'

Sesquialtera 2f.

Dulcian 16'

Trompete 8'


Tremulant

Gedackt 8'

Rohrflöte 4'

Nasat 22/3'

Prinzipal 2'

Scharff 3f. 1'

Bärpfeife 8'


Tremulant

Subbaß 16'

Prinzipal 8'

Oktave 4'

Cornett 3f. 2'

Fagott 16'

Trompete 8'



Bibliographie

Literatur: Seggermann: Orgeln in Hamburg (Hans-Christians-Verlag, Hamburg 1997) S. 106
Weblinks: Homepage der Kirchgemeinde

Beschreibung auf orgbase.nl

Wikipedia