Halberstadt, Winterkirche am Dom

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Blick zur Orgel
Orgelbauer: Reinhard Hüfken Orgelbau
Baujahr: 2002
Geschichte der Orgel: 1860 erste Orgel im Domkeller von Knauf, 1972 Neubau durch Sohnle unter Verwedung von Pfeifenmaterial der Knauf-Orgel, 2000 Abbruch der Sohnle-Orgel wegen technischer und klanglicher Mängel, 2002 Neubau durch Reinhard Hüfken Orgelbau Halberstadt unter Verwendung alter Pfeifen von Knauf
Gehäuse: Neu, von 2002
Stimmtonhöhe: a' = 440 Hz
Temperatur (Stimmung): Gleichstufig
Windladen: Schleiflade
Spieltraktur: Mechanisch
Registertraktur: Mechanisch
Registeranzahl: 22
Manuale: 2, Umfang C-a3
Pedal: 1, Umfang C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln II/I, I/P, II/P, Suboctavkoppel II/I, II/II, Superoctavkoppel II/II, Schweller für II, Tremulant für I (frei einstellbar), Tremulant für II (frei einstellbar), bewegter Wind an



Disposition

Manual I - Hauptwerk Manual II - Schwellwerk Pedalwerk
Bordun 16'

Principal 8'

Gambe 8'

Koppelflöte 8'

Oktave 4'

Gedackt 4'

Oktave 2'

Mixtur 4fach

Cornett 5fach

Trompete 8'

Tremulant

Gedackt 8'

Salicional 8'

Voix céleste 8'

Principal 4'

Traversflöte 4'

Nasard 2 2/3'

Waldflöte 2'

Oboe 8'

Tremulant

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Posaune 16'

Feldtrompete 4'



Bibliographie

Weblinks: Webseite von Orgelbau Hüfken: http://www.orgelbau-huefken.de/orgelprojekte/neubau/65-winterkirchehalberstadt.html