Hagen/Berchum, Evangelisch-reformierte Kirche

Aus Organ index
Version vom 8. August 2020, 22:14 Uhr von MartinH (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Becker-Orgel der evangelisch-reformierten Kirche Berchum
Berchum, Kirche, Orgel (4).jpg
Berchum, Kirche, Orgel (6).jpg
Orgelbauer: Klaus Becker, Kupfermühle
Baujahr: 1976
Geschichte der Orgel: 1732: Bau für die Petrikirche Dortmund durch einen unbekannten Orgelbauer

1806: Reparatur und Zubau eines Pedals durch G.A. Wild

1828: Aufstellung in Berchum und Umbau (I/7) durch J.C. Mellmann, Dortmund

1858: Zubau zweites Manual und Pedal (C-f) durch C. Herbst, Dortmund

1976: Restaurierung / Neubau nach barocken Prinzipien durch Klaus Becker, Kupfermühle

Gehäuse: 1732, restauriert / erweitert
Spiegelprospekt: Vier der acht kleineren Pfeifenfelder sind mit hängenden Pfeifen bestückt.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 12
Manuale: 2, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: I/II (Schiebekoppel), I/P, II/P



Disposition

I Hauptwerk II Brustwerk Pedal
Rohrflöte 8'

Prinzipal 4'

Waldflöte 2'

Mixtur 3-4f 1 1/3'

Gedackt 8'

Blockflöte 4'

Prinzipal 2'

Sesquialter 2f

Scharf 3f


Tremulant [1]

Subbass 16'

Pommer 8'

Choralbass 4'


Anmerkungen:

  1. wirkt auf beide Manualwerke, einstellbar in Frequenz und Amplitude




Disposition 1828 nach dem Umbau durch J.C. Mellmann

gedacht 8'

flauto 8'

Quintatön 8'

Prinzipal 4'

flauto 4'

Oktave 2'

Mixtur III



Bibliographie

Weblinks: Seite der Kirchengemeinde

Wikipedia-Eintrag der Orgel

Eintrag bei orgbase.nl