Hauptmenü öffnen


WRK-Führer-Orgel in St. Raphael Haar
Haar, St. Raphael (2).jpg
Spieltisch
Haar, St. Raphael (4).jpg
Orgelbauer: WRK-Orgelbau
Baujahr: 1974
Geschichte der Orgel: Die heutige Orgel ist ein technischer Neubau von WRK-Orgelbau aus dem Jahr 1974 mit elektrischen Schleifladen unter Verwendung des alten Siemann-Gehäuses und vieler Register von Siemann aus dem Jahr 1905. Dabei waren die beiden Seitengehäuse nur noch Attrappen. 1998 wurde die Orgel durch Führer umfassend erweitert, dabei die Seitengehäuse "wiederbelebt" und mit neuen Windladen ausgestattet. Es wurden wieder zwei überblasende Flöten 8' und 4' von Siemann eingebaut, die original auf dem Dachboden wiedergefunden wurden. Die Quinte 22/3' sowie das Register Dolce sind gebrauchte Register. Die Zungen Trompete 8', Oboe 8' und Bombarde 16' sowie die Voix céleste 8' sind neu. Zusätzlich wurden die Mixturen herabgesetzt.
Umbauten: 1998 Umbau durch Orgelbau Johannes Führer
Gehäuse: Im ursprünglichen Gehäuse der Siemann-Orgel von 1905
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: elektrisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 24
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, Setzeranlage



Disposition seit 1998

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Principal 8'

Flûte harmonique 8'

Tibia 8'

Dolce 8'

Octave 4'

Flûte octaviante 4'

Quinte 22/3'

Octave 2'

Mixtur 3f 2'

Trompete 8'

Gedeckt 8'

Salicional 8'

Voix céleste 8'

Geigenprincipal 4'

Rohrflöte 4'

Schwiegel 2'

Terz 13/5'

Quinte 11/3'

Scharf 2f 1'

Hautbois 8'

Tremulant

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Choralbaß 4'

Bombarde 16'


Disposition 1974-1998

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Principal 8'

Tibia 8'

Octave 4'

Octave 2'

Mixtur 4f 11/3'

Gedeckt 8'

Salicional 8'

Geigenprincipal 4'

Rohrflöte 4'

Schwiegel 2'

Terz 13/5'

Quinte 11/3'

Scharf 3f 1'

Tremulant

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Choralbaß 4'




Bibliographie

Anmerkungen: Sichtung durch Matthias Bruckmann - Dezember 2017