Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Friedrich Weigle Orgelbau, Echterdingen
Baujahr: 1957
Geschichte der Orgel: Für die Disposition zeichnete der damalige Glinder Pastor Gerhard Ihloff verantwortlich, das Gehäuse entwarf Dr. Walter Supper, Esslingen.
Stimmtonhöhe: a¹ = 440 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 19 Register
Manuale: 2 Manuale, Tonumfang: C-g³
Pedal: Tonumfang: C-f¹
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: II/I, I/Ped, II/Ped



Disposition

Hauptwerk (I) Brustwerk (II) Pedalwerk
Rohrgedackt 8'

Harfpommer 8'

Prinzipal 4'

Waldflöte 2'

Weitterz 1 3/5'

Mixtur VI 2'

Krummhorn 16'

Lieblich Gedackt 8'

Rohrflöte 4'

Nasat 2 2/3'

Prinzipal 2'

Glitzernd Oktav 1'

Terzzimbel III 1/3'

Musette 8'


Tremulant

Subbaß 16'

Gemshorn 8'

Flötbaß 4'

Obertöne III 2 2/3'+2'+1 1/3'

Singend Kornett 4'



Bibliographie

Literatur: Musik und Kirche 6/1959, S. 311
Weblinks: Website der Kirchengemeinde