Hauptmenü öffnen


Gerstetten, St. Petrus und Paulus (1).jpg
Gerstetten, St. Petrus und Paulus (2).jpg
Gerstetten, St. Petrus und Paulus, Spieltisch.jpg
Orgelbauer: Hans-Peter Reiser, Biberach
Baujahr: 1984
Geschichte der Orgel: Die erste Orgel der Kirche war ein Walcker-Positiv mit 6 Registern.
Stimmtonhöhe: a1= 440 Hz
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Registeranzahl: 22
Manuale: 2, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln, 2 freie Kombinationen, Tutti, Einzelabsteller für Zungen



Disposition

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Prinzipal 8'

Spitzflöte 8'

Oktave 4'

Koppelflöte 4'

Oktave 2'

Mixtur 4f 11/3'

Trompete 8'

Holzgedeckt 8'

Gambe 8'

Prinzipal 4'

Offenflöte 4'

Nasat 22/3'

Blockflöte 2'

Terz 13/5'

Oktävlein 1'

Mixtur 5f 2'

Rohrschalmey 8'


Tremulant

Subbaß 16'

Oktave 8'

Subbaß 8'

Choralbaß 4'

Holzposaune 16'



Bibliographie

Anmerkungen: Disposition: KMD Heribert Halbe, Heidenheim an der Brenz
Literatur: Heribert Halbe, Orgeln in katholischen Kirchen Ostwürttembergs, Eigenverlag Heidenheim 2003, ISBN: 3-00-010980-3, 138 Seiten, 15 EUR
Weblinks: Seite der Kirchengemeinde