Hauptmenü öffnen


Orgelbauer: Gebrüder Link, Giengen an der Brenz, op. 925
Konzept und Disposition: KMD Helmut Bornefeld, Heidenheim an der Brenz
Baujahr: 1975
Geschichte der Orgel: 2005 Überholung mit Neuintonation der HW-Mixtur durch Dirk Banzhaf, Bergenweiler
Stimmtonhöhe: a1= 440 Hz
Temperatur (Stimmung): gleichstufig
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 15
Manuale: 2, C-g3
Pedal: C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Normalkoppeln: II/I, I/P, II/P



Disposition

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Quintade 16'

Rohrpommer 8'

Prinzipal 4'

Hohlflöte 2'

Rauschharfe 2f. 4' + 22/3'

Mixtur 4-5f. 11/3'


Tremulant

Gedackt 8'

Rohrflöte 4'

Prinzipal 2'

Hörnlein 13/5' + 11/7'

Gemsnasat 11/3'

Zimbel 3f. 1/2'


Tremulant

Untersatz 16'

Offenflöte 8'

Choralflöte 4' + 2'




Bibliographie

Weblinks: Orgelvorstellung auf der Seite der Kirchengemeinde

Eintrag auf orgbase.nl