Hauptmenü öffnen


Geras Hauptorgel Prospekt.jpg
Geras Hauptorgel Prospektdetail.jpg
Geras Hauptorgel Spieltisch.jpg
Orgelbauer: Ignaz Jakob Florian Casparides, Znaim (CZ)
Baujahr: 1731
Geschichte der Orgel: 1842 Umbau durch Franz Ullmann, Wien

1993-1995 restauriert durch Sebastian F. Blank, Herwijnen/NL

Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 19
Manuale: 2, C-c3
Pedal: C-a°



Disposition

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Prinzipal 8’

Bordun 8’

Flauto amabile 8’

Salizional 8’

Oktav 4’

Dulcian 4’

Superoktav 2’

Mixtur III

Gedeckt 8’

Prinzipal 4’

Dolce 4’

Quint 22/3

Oktav 2‘

Mixtur III

Subbaß 16’

Oktavbaß 8’

Quintbaß 51/3

Sopran 4’

Cornett II



Bibliographie

Anmerkungen: Nach einem Umbau 1842 durch Franz Ullmann wurde sie im Zuge der Kirchenrenovierung 1993 bis 1995 von der Firma Blank (Herwijnen/NL) restauriert. Das Instrument verfügt über 19 Register, die Pfeifen sind zum Teil noch original erhalten.