Hauptmenü öffnen


Klais-Orgel in Bildstock
Bildstock (Klais-Orgel) (2).jpg
Orgelbauer: Johannes Klais Orgelbau; Opus: 751
Baujahr: 1930
Geschichte der Orgel: 1973 wurde die Orgel durch Orgelbau Hugo Mayer leicht umdisponiert im südlichen Querhaus der Kirche aufgestellt. Bei dieser Maßnahme wurden auch die Registerwippen am Spieltisch ausgetauscht.. 2009 wurde die Orgel durch die Firma Klais zurück auf die Empore versetzt. Bei diesen Arbeiten wurden die Disposition allerdings nicht auf den originalen Stand zurückgeführt.
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 35
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, I/P, II/P, Diverse Sub- und Superkoppeln, 2 freie Kombinationen, 1 freie Pedalkombination, Feste Kombinationen, Zungenabsteller, Crescendowalze



Disposition seit 1973

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Offenflöte 8'

Nachthorngedackt 8'

Dulciana 8'

Octave 4'

Blockflöte 4'

Nasard 22/3'

Gemshorn 2'

Mixtur 4f

Progressia 3f [1]

Trompete 8'

Kopfregal 4'

Stillgedackt 16'

Geigendprincipal 8'

Rohrflöte 8'

Quintadena 8'

Salicional 8'

Praestant 4'

Querflöte 4'

Prinzipal 2' [2]

Nachthorn 2'

Sesquialter 2f

Zymbel 3-4f

Krummhorn 8'

Oboe 4'

Principalbass 16'

Subbass 16'

Echobass 16' [3]

Quintbass 102/3'

Oktavbass 8'

Bassflöte 8'

Gedacktpommer 4'

Rauschpfeife 4f

Posaune 16'


Anmerkungen:

  1. 1973 durch Mayer höhergelegt.
  2. Mayer 1973, statt Vox coelestis 8'.
  3. Transmission aus dem Schwellwerk (II), Stillgedackt 16'



Originale Disposition 1930-1973

I Hauptwerk II Schwellwerk Pedal
Bordun 16'

Principal 8'

Offenflöte 8'

Nachthorngedackt 8'

Dulciana 8'

Octave 4'

Blockflöte 4'

Nasard 22/3'

Gemshorn 2'

Progressia 3f 22/3'

Mixtur 4f

Trompete 8'

Kopfregal 4'

Stillgedackt 16'

Geigendprincipal 8'

Rohrflöte 8'

Quintadena 8'

Salicional 8'

Vox coelestis 8'

Praestant 4'

Querflöte 4'

Nachthorn 2'

Sesquialter 2f

Zymbel 3-4f

Krummhorn 8'

Oboe 4'

Principalbass 16'

Subbass 16'

Echobass 16' [1]

Quintbass 102/3'

Oktavbass 8'

Bassflöte 8'

Gedacktpommer 4'

Rauschpfeife 4f

Posaune 16'


Anmerkung:

  1. Transmission aus dem Schwellwerk (II), Stillgedackt 16'



Bibliographie

Weblinks: Webseite der Pfarreiengemeinschaft

Foto des Spieltisches