Freiburg (Breisgau), Christuskirche

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Ansicht der Orgel von der Seitenempore
Prospekt
Außenansicht der Kirche
Orgelbauer: Rieger-Orgelbau, Schwarzach
Baujahr: 1980
Geschichte der Orgel: 2020 Renovierung, Neuintonation, Reparatur und neues Gebläse durch Freiburger Orgelbau Späth. Dabei im Pedal Ersatz von Zinke 4' durch Violoncello 8'.
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 39
Manuale: 3, C-g3
Pedal: 30 Töne, C-f1
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln (als Wippen und Pistons) II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P; Zungen ab, Crescendo ab; Vorbereitung für weiteren Eonbau von Pistons

Tastenfessel Hauptwerk, Winddrossel Schwellwerk

Setzeranlage mit Sequenzer



Disposition

Hauptwerk (I) Schwellwerk (II) Positiv (III) Pedal
Gedackt 16'

Principal 8'

Rohrgedackt 8'

Octav 4'

Nachthorn 4'

Quinte 22/3'

Superoctav 2'

Mixtur IV-VI 11/3'

Cornet V 8'

Trompete 8'

Flûte harmonique 8'

Gemshorn 8'

Engprincipal 4'

Koppelflöte 4'

Nazard 22/3'

Blockflöte 2'

Terz 13/5'

Sifflet 1'

Scharff IV 2'

Dulzian 16'

Oboe 8'

Tremulant[1]

Holzgedackt 8'

Salicional 8'

Rohrflöte 4'

Sesquialtera II 22/3'

Principal 2'

Quintlein 11/3'

Zimbel III 1/2'

Krummhorn 8'

Tremulant[1]

Principal 16'

Subbaß 16'

Octavbaß 8'

Gedacktbaß 8'

Violoncello 8' [2]

Choralbaß 4'

Nachthorn 2'

Mixtur V 22/3'

Posaune 16'

Trompete 8'

Anmerkungen
  1. 1,0 1,1 einstellbar
  2. von 2020, ursprünglich Zinke 4'


Bibliographie

Anmerkungen: Die Orgel ist durch die besonderen Spielhilfen (Winddrossel, Tastenfessel) auch speziell für die Interpretation zeitgenössischer Werke geeignet.
Weblinks: Informationen zur Renovierung 2020 auf den Seiten des Orgelbauers


Orgelvorstellung