Frauenstein (Erzgebirge), Stadtkirche, Silbermann-Orgel, 1738

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Frauenstein 1740
Orgelbauer: Silbermann, Gottfried
Baujahr: 1738
Geschichte der Orgel: Durch den Stadtbrand von 1728 wurde die Silbermann-Orgel von 1711 zerstört. Der Wiederaufbau der Kirche war bereits 1729 abgeschlossen.

1734 kam es zu einem Orgelbauvertrag zwischen dem Bürgermeister von Frauenstein, Johann Salomon Zacharias, den Erbrichtern von Reichenau und Kleinbobritzsch und Gottfried Silbermann. Silbermann war bereit, statt der geforderten 800 Thaler nur 500 Thaler zu verlangen, weil es sich um eine neue Orgel für seine Heimatstadt handelte. Die Ausführung des Auftrages erfolgte erst 1738, vielleicht weil Silbermann noch mit anderen Aufträgen beschäftigt war oder die Stadt Frauenstein nach dem Stadtbrand von 1728 noch kein Geld für eine Orgel ausgeben konnte. Die Orgel wurde vom Freiberger Domorganisten Johann Christoph Erselius geprüft, geweiht und mit 7 Orgelweihgedichten gewürdigt. Am 2./3. 1869 Oktober fiel die Orgel, wie auch die Vorgänger-Orgel, einem Stadtbrand zum Opfer.

Stimmtonhöhe: Chorton (a1: 460-466 Hz)
Windladen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: mechanisch
Registeranzahl: 20
Manuale: 2
Pedal: 1
Spielhilfen, Koppeln: Tremulant

Schiebekoppel II/I



Disposition der Silbermann-Orgel der Stadtkirche Frauenstein von 1738 nach Greß

HAUPTWERK, I. MANUAL C, D-c³ HINTERWERK, II. MANUAL C, D-c³ PEDAL C, D-c1
Principal 8 Fuß

Quinta dena 8 Fuß

Rohr-Fleute 8 Fuß

Octava 4 Fuß

Spitz-Fleute 4 Fuß

Quinta 3 Fuß

Octava 2 Fuß

Tertia aus 2 Fuß

Cornett 3fach durchs halbe Clavier

Mixtur 4fach

Gedacktes 8 Fuß

Rohr-Fleute 4 Fuß

Nassat 3 Fuß

Octava 2 Fuß

Quinta 1 ½ Fuß

Saufflets 1 Fuß

Cymbeln 2fach

Sub-Baß 16 Fuß

Octaven-Baß 8 Fuß

Posauenen-Baß 16 Fuß



Bibliographie

Anmerkungen: WINDVERSORGUNG: Zwei Keilbälge mit einer Falte
Literatur: Dähnert, Ulrich: Historische Orgeln in Sachsen. Ein Orgelinventar. Leipzig, VEB Deutscher Verlag für Musik,1980, S. 103 (Frauenstein, Silbermann-Orgel von 1738).

Flade, Ernst: Gottfried Silbermann. Leipzig, VEB Deutsche Musikaliendruckerei, S. 135 (Frauenstein, Silbermann-Orgel von 1738).

Greß, Frank-Harald: Dokumentation der Silbermann-Orgel in der alten Stadtkirche in Frauenstein von 1738. SLUB Dresden, Manuskript.

Greß, Frank-Harald: Die Orgeln Gottfried Silbermanns, Dresden, Michael Sandstein Verlag 2001, S.135 (Frauenstein, Silbermann-Orgel von 1738).

Lexikon norddeutscher Orgelbauer, Bd.2, Sachsen und Umgebung, Pape-Verlag Berlin, 2012, S.370.

Müller, Werner: Gottfried Silbermann, Persönlichkeit und Werk. Eine Dokumentation. Leipzig, VEB Deutscher Verlag für Musik 1982, 1. Auflage, S.272-280 (Frauenstein, Silbermann-Orgel von 1738).

Müller, Werner: Gottfried Silbermann, 1683-1753. Beiträge zum Leben und Wirken des sächsischen Orgelbauers. Frauenstein (Erzgebirge). Herausgegeben vom Gottfried Silbermann Museum. H& F Verlag Scheibenberg, 1999.

Weblinks: Wikipedia, Gottfried Silbermann

Theatercourier, Frauenstein, Gottfried-Silbermann-Museum

Gottfried-Silbermann-Gesellschaft e.V, Leben und Werk von Gottfried Silbermann

arstempano, Frauenstein, Gottfried Silbermann

dewiki, Lexikon Gottfried Silbermann

Frauenstein, 800 Jahre Stadtfest 2018