Fels am Wagram/Gösing am Wagram, St. Johannes d. Täufer

Aus Organ index
Version vom 27. März 2021, 13:51 Uhr von JJBB1 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Orgelbauer: Zachistal & Franz Capek, Krems NÖ
Baujahr: 1880
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: mechanisch/pneumatisch
Registertraktur: pneumatisch
Registeranzahl: 9
Manuale: 1, C-f3
Pedal: 24 Töne (C-h°)
Spielhilfen, Koppeln: Koppeln: M/P, Oberoktavkoppel; Auslöser, Piano, Mezzoforte, Forte, Pleno





Disposition

Manual Pedal
Prinzipal 8‘

Tibia 8‘

Aeoline 8‘

Gemshorn 4‘

Flöte 4‘

Oktav 4‘

Mixtur 22/3

Subbass 16‘

Violonbass 8‘



Bibliographie

Anmerkungen: Vorrelais mit Keilbälgchen, Leiste für Principal 8‘ mit Membranen, dann zwei Membranen heben die Welle, welche den Kegel nach oben drücken.

restauriert: Walcker-Mayer-Orgelbau, Quelle: Orgelbau Walcker-Mayer/Guntramsdorf