Erden (Mosel), St. Anna

Aus Organ index
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Orgel Erden.jpg
Breite Orgel.jpg
Von oben des Spieltisch.jpg
Vom Altar aus.jpg
Orgelbauer: Eduard Sebald Orgelbau; Opus: 92
Baujahr: 1961
Geschichte der Orgel: * Aeoline 8' und die Wienerflöte 4' aus dem Hauptwerk stammen von Turk (Klausen).
Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: Elektrisch
Registertraktur: Elektrisch
Registeranzahl: 15
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1
Spielhilfen, Koppeln: II/I, II/I (Sub), I/P, II/P, 1 freie Kombination, Tutti, Crescendoschwelltritt, Crescendo ab, Pianopedal ab



Disposition

I Hauptwerk II Positiv Pedal
Principal 8'

Zartgedackt 8'

Aeoline 8' *

Wienerflöte 4' *

Superoktave 2'

Mixtur 2-3 fach

Rohrflöte 8'

Praestant 4'

Gedacktpommer 4'

Nachthorn 2'

Zymbel 2-3 fach

Subbass 16'

Oktavbass 8'

Gedacktbass 8'

Choralbass 4'



Bibliographie

Anmerkungen: Angaben und Bilder: Lukas Bölinger Dezember 2021